Guter Start der 2. Herren brachten nicht den Sieg im Spitzenspiel gegen Spitzenreiter TuS 84/10 Essen

Anzeige
1. Kreisliga Herren Sterkrade 69ers - TuS 84/10 Essen 58-67

22-14 nach dem 1. Viertel für die ersatzgeschwächten Sterkrader, die kurzfristig auf Topscorer Sebastian Celik verzichten mußten, war das Resultat einer engagierten Leistung der Spieler um Coach Marek Lüers. Mit dieser Führung im Rücken ging es ins 2. Viertel und diese begannen die Gäste um Coach Joseph Kattur wesentlich giftiger und konnten bis zur Pause auf 31-28 herankommen.
In der Pause wurden die Laufwege gegen die Presse besprochen und daran erinnert, dass man die Punkte von Topscorer Sebastian Celik auffangen muss und anderweitig verteilen muss. Die Presse war nicht das Problem, aber die Ruhe in den Angriff zu bekommen, war ohne Celik merkte man dem Team an, dass der Dreh und Angelpunkt im Sterkrader Spiel fehlte. Prompt wurde das Viertel mit 13-21 verloren und mit einer 49-44 Führung für TuS 84/10 ging es ins letzte Viertel und bis auf 52-55 konnten die 69ers nochmal verkürzen, aber ein 7-0 Lauf der Essener stoppte die Aufholjagd und zerstörte die Moral der Gastgeber. Am Ende eine 58-67 Niederlage, für die glücklicher spielende Mannschaft.
Weiter geht es am Freitag um 20:30 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Halle gegen ETB SW Essen 4.
Es spielten und trafen:
Quijano
Kindt 11
Stauf 2
Sons
Brockhoff 6
Hünting 6
Serare 2
Arslan 7
Neumann 12
Nikolai 8
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.