Herren 3 verpennt 2. Viertel und verliert das Spiel

Anzeige
2. Kreisliga Sterkrade 69ers 3 - TVG Steele 29-50 (7-26)

Die neuformierte Mannschaft aus ehemaligen Spielern vom Walsumer JC, Philip Poku von TV Jahn Königshardt und den letztjährigen Stamm erwischte einen Fehlstart in die Saison.
Ohne ihren verletzten Kapitän Marek Lüers ging es in der gut besuchten Käthe-Kollwitz Sporthalle zum Eröffnungsspiel der 2. Kreisliga gegen den letztjährigen Vize-Meister TVG Steele.
Von Beginn an neutralisierten sich nervösen Teams durch guten Verteidigung. 4-7 nach dem 1. Viertel. Zu Beginn des 2. Viertels erwischte Steele einen 8-0 Run. Auszeit 69ers, aber diese Auszeit zeigte bei den 69ers keine Wirkung. Steele setzte den Run auf 19-4 fort, erst dann erlöste Neuzugang Christian Enk das Team. Bis zur Halbzeitpause wurde der Steeler Vorsprung auf 26-7 erhöht.
Das Trainergespann Marek Lüers und Stefan Thiemontz mussten in der Kabine Aufbauarbeit leisten.
Diesmal mit Wirkung. Neuzugang und Aufbau Sabri Hasan verkürzte mit einem 4-0 Run auf 11-26. Hoffnung keimte auf, aber eine Auszeit von Steele stoppte eine weitere Aufholjagd.
Hin und her ging das nun flotte Spiel und die 69ers erzielten mit 9 Punkten mehr Punkte als in der kompletten 1. Halbzeit.
Im letzten Viertel spielten die 69ers weiter unbekümmert auf und konnte das Ergebnis immer freundlicher gestalten und das letzte Viertel sogar mit 13-10 gewinnen.
Ein schwaches 2. Viertel machte ein besseres Ergebnis zu nichte.

Weiter geht es bei TuSEM Essen 2.

Es spielten und trafen:
Hasan 7
Zylla 2
Van den Boom, L. 4
Rudersdorf
Brisch 3
Thiemontz
Kordes 1
Enk 4
Lapschies 4
Van den Boom, J.
Schmitz 2
Poku 2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.