Kantersieg der 2. Herren bei ETB 4

Anzeige
1. Kreisliga Herren ETB SW Essen 4 - Sterkrade 69ers 2 34-84

Die 2.Herren der 69ers aus Sterkrade hatte wenig bis keine Probleme mit dem Aufsteiger vom ETB Essen 4. Selbst bei spätem Start am Sonntag um 20:00 Uhr ließ der TC von Beginn an keine Zweifel aufkommen. Defensiv stark wie gewohnt, gesellte sich ein munteres Fast Break Spiel hinzu, sodass Coach Marek Lüers bereits nach wenigen Minuten keine Angst mehr um den sicherlich als Pflicht einzuordnenden Sieg haben musste.

Überragend einmal mehr Sebastian Celik der in 23 Minuten ebenso viele Punkte sammelte, dann aber verletzt das Spiel verlassen musste. Die 69ers müssen in den kommenden Wochen um ihren Topscorer bangen, zeigten allerdings eine mannschaftlich so geschlossene Leistung und fandem dazu einen neuen Go-to-Guy in Christian Kindt, der ab der 23. Minute das Heft in die Hand nahm und wirbelwindartig 14 seiner 16 Punkte in Folge machte. Es hätten diese Einzelleistungen von Kindt und Celik bereits gereicht um den Gegner zu bezwingen.
Ausschlaggebend für den sehr deutlichen 84:34 Sieg war jedoch die Teamdefense, die in den ersten drei Vierteln nur 17 Punkte zuließ und nach diversen Ballgewinnen eine Early Offene produzierte - einfache Punkte für das sonst notorische Low-Scoring Team aus Sterkrade.
Beim Stand von 65:17 lockerten die 69ers den Defensivriegel verständlicherweise etwas. Dies nutzte der Gegner dann aber auch gnadenlos in Person von F. Forstmann aus, der 12 Punkte in Folge und am Ende 18 Zähler erzielte. Die Dreierserie wurde im Übrigen von einem eiskalten Dreier von Faris El-Rehim beendet, den das Team ordentlich abfeierte.

Wohin geht der Weg der TC Sterkrade 69ers 2 nun?
Nachdem der vermeintlich erste Saisonsieg gegen die eigene 1.Herren wegen eines Formfehlers mit 0:20 gewertet wurde, erzielten die 69ers 2 hiermit ihren ersten gewerteten Sieg. Dass die Mannschaft eines Kampf-Sieges beraubt und mit den Erinnerungen an die Nierderlage vom letzten Spieltag - das Chaos Spiel schlechthin - im Hinterkopf dennoch so dominant und spielfreudig auftrat, zeigt den Spirit der im Team steckt. Ob es am kommenden Freitag um 20:30 Uhr in der Günther-Stolz Halle (Freiherr von Stein Gymnasium Sterkrade) gegen den MTG Horst einen erneuten Hingucker gibt? Zuschauen lohnt sich.

Es spielten und punkteten:
Fabian Seitz (6)
Tunahan Arslan (8)
Glenn Quijano (7)
Sebastian Celik (23)
Faris El-Rehim (3)
Christian Kindt (16)
Sebastian Hünting (6)
Jens Keil (9)
Jens Vishcher (2)
Patrick Nikolai (4)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.