Karateka aus Oberhausener Taiko Dojo bei Karate Bezirksmeisterschaften in Aachen erfolgreich

Anzeige
Vergangenes Wochenende fanden in Aachen die Karate-Bezirksmeisterschaften für den Bezirk Düsseldorf statt, an denen der Oberhausener Karate Verein Taiko Dojo e.V. mit 19 Aktiven erfolgreich antrat.

In diesem Jahr fand jedoch eine Neuerung statt: Neben den Kindern, Schülern, Jugendlichen und Junioren traten auch die Leistungsklassen (Senioren) und die Masterclass (Altersgruppen Ü30 und darüber) an. Außerdem dienen seit diesem Jahr die Bezirksmeisterschaften nicht mehr als Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaften. Nichts desto trotz waren die Starter aus dem Taiko Dojo nicht weniger motiviert, denn für viele der Oberhausener Schüler war es das erste Turnier überhaupt. Zehn der 19 Starter durften das erste Mal Wettkampfluft schnuppern und gerade dieses Erlebnis ist für Trainer Detlef Tolksdorf, der diese neue Kinder- und Schülermannschaft seit mehr als einem Jahr über zusätzlich stattfindende Sondereinheiten regelmäßig trainiert, viel wichtiger als der Erfolg bzw. der Medaillenplatz: "Den Ablauf einer Meisterschaft als aktiver Starter zu erleben und vor allem daraus zu lernen, sind die wesentlichen Dinge, die der Aktive aus so einem Ereignis für sich selbst mitnimmt". Dennoch waren fast alle seiner Schüler unter den ersten drei Plätzen vertreten.

Die Erstplatzierten waren Yilmaz Arslanboga (Junioren U18 m Kumite -61/-68 kg), Cedric Horstmeyer (Junioren U18 m Kumite -76/+76 kg), Katharina Sohn (Kumite Einzel U14 w -50/+50 kg) und Brandon Szewczyk (Kumite Einzel U14 m -53/+53 kg), der zum ersten Mal an einem Turnier antrat.

Über einen zweiten Platz freuten sich Luis Neuhaus (Kumite Einzel U14 m -33/-38 kg), Justin Noerenberg (Jugend m Kumite -52/-57 kg), Marcel Tillmann (Junioren U18 m Kumite -76/+76 kg) und Maya-Lynn Tolksdorf (Kata Kinder U9 w), die ebenfalls das erste Mal Wettkampfluft schnupperte.

Platz Drei in ihren jeweiligen Disziplinen wurden Martin Albrecht (Kumite Einzel m -67/-75 kg), Noel Kocks (Kumite Einzel U14 m -43/-48 kg) und Louis-Maximilian Schmitges (Kumite Einzel U14 m -33/-38 kg). Des Weiteren freuten sich über Platz Drei, die auch alle das erste Mal an einem Turnier starteten, Furkan Ekmen (Jugend Kumite m -63/-70 kg), Jana Kocks (Kata Kinder U9 w), Pia Korthauer (Kumite Einzel U14 w -40/-45 kg), Silvana Noerenberg (Kumite Einzel U14 w -40/-45 kg), Tristan Rosendahl (Kumite Einzel U11 m, -30 kg) sowie Alex Ulzaev (Kumite Einzel, U11 m -30 kg).

Die beiden Starter Zoe Thiel (Kata Kinder U11 w) und Lisa Ullrich (Kata Kinder U11 w) traten ebenfalls das erste Mal an, konnten aber keinen Podiumsplatz erreichen. Sie zeigten aber gute Katas (Formen) und mussten sich jedoch der etwas besseren Konkurrenz geschlagen geben, da diese zum Teil über mehr Erfahrung verfügte.

Die nächste wichtige Meisterschaft für die Aktiven aus dem Taiko Dojo findet in wenigen Wochen statt, wenn die Landesmeisterschaften der Leistungsklasse in Düren ausgetragen werden und es hier um die begehrten Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften geht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.