Kastellschule ist Stadtmeister im Schach

Anzeige
Mannschaftssieger: Kastellschule.

Am 22. November versammelten sich 46 Grundschulkinder im Ev. Gemeindezentrum Holten, um in einem Turnier über sieben Runden die beste Schachschule Oberhausens zu ermitteln.

Veranstaltet wurde der Wettkampf durch die Holtener Kastellschule in Zusammenarbeit mit der Schachjugend Holten und dem Schulschach-Zentrum Oberhausen.

46 Kinder von 11 Grundschulen

Das Teilnehmerfeld setzte sich aus 33 Jungen und 13 Mädchen zusammen, von denen immerhin sieben Kinder bereits in einem Schachverein spielen. Besonders hervorzuheben ist noch, dass die siegreiche Mannschaft der Kastellschule auf einen starken Mädchenanteil von 50% kam.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Marco Schwinning, den Leiter der Schachjugend Holten, konnte die erste Runde mit nur leichter Verspätung gegen 10.45 Uhr gestartet werden. Von Beginn an waren alle Kinder mit höchster Konzentration bei der Sache, und obwohl erbittert um jeden Punkt gekämpft wurde, blieb die Stimmung durchweg friedlich und entspannt. Dafür sorgten nicht zuletzt die vier jugendlichen Schiedsrichter unter der Aufsicht von Pascal Pütter und der Turnierleitung von Robert Klein (SV Schwarz-Weiß Oberhausen).

Einzelwertung und Mannschaftswertung

Gespielt wurde das Turnier als Einzelturnier, um aus den so erzielten Ergebnissen sowohl einen Einzelsieger als auch die Mannschaftswertung zu errechnen. Während die Vereinsspieler unter den Kindern zur Pause nach vier Runden die vorderen Plätze der Einzelwertung belegten, überzeugten die durchweg vereinslosen Kastellschüler schon früh durch mannschaftliche Geschlossenheit und führten – wenn auch nur knapp – die Mannschaftswertung an.

Auch die letzten drei Runden änderten nichts mehr an dem Gesamteindruck. Besonders erfreulich ist es, dass ein Mädchen das Einzelturnier für sich entscheiden konnte: Viola Otterpohl (Bismarckschule) gewann vor Julian Jabs (Schule a.d. Stiftstraße) und Joris Minneken (Kastellschule). In der Mannschaftswertung ließ sich die Kastellschule nicht mehr vom 1. Platz verdrängen und siegte mit nur einem halben Punkt Vorsprung vor der Hirschkampschule, gefolgt von der Ruhrschule auf Rang drei.

Pokale, Medaillen, Urkunden und Sachpreise

Pünktlich um 15.30 Uhr wurden die Pokale, Medaillen und Urkunden von Heike Veenhues, Vizepräsidentin des Stadtsportbundes, überreicht, und schließlich erhielt jedes Kind noch einen kleinen Sachpreis, sodass alle als Sieger nach Hause gehen durften. Ein großer Sieg war die Veranstaltung auch für das Oberhausener Schulschach, denn schon jetzt beginnen die Planungen für ein Folgeturnier im nächsten Jahr.

Tabellen und weitere Fotos unter: www.schulschach-ob.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Klaus Bednarz aus Oberhausen | 26.11.2014 | 14:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.