Melanie Niesner ist Nordrhein-Meisterin im Crosslauf

Anzeige
Melanie Niesner und Stefan Schuchard

Oberhausen. Vergangenes Wochenende wurden die Nordrhein-Crossmeisterschaften, gemeinsam mit den Westfälischen Crossmeisterschaften, in Herten ausgetragen. Melanie Niesner (W30) und Stefan Schuchardt (M35) von der DJK SG Tackenberg nahmen erfolgreich an diesen Meisterschaften teil.

Melanie Niesner und Stefan Schuchard mussten jedoch zunächst von ihrem neuen Trainer Harald Adam überzeugt werden, an diesen Meisterschaften teilzunehmen. Beide befinden sich in der speziellen Vorbereitung zu der kommenden Hallensaison 2017/2018 und traten, aus dem Training heraus, bei diesen Crossmeisterschaften an. Ihr Trainer betonte, dass diese Meisterschaften für beide eine Trainingsetappe sei, um die gegenwärtige Leistungsstärke zu testen. Die äußerst anspruchsvolle Strecke war besonders nach den Regenfällen der Vortage sehr schwer zu laufen.
Zunächst ging Melanie Niesner in der Altersklasse W30 über 5.300 Meter an den Start. Beherzt ging sie den Start an und versuchte sofort keine allzu große Lücke, zu den vorderen Läuferinnen, aufkommen zu lassen. Eine Zeit um die 25 Minuten wurde angepeilt und sie schaffte die Strecke über 5.300 Meter in erstaunlichen 24:50 min. Da Melanie Niesner ihre Stärken im Sprint und Weitsprung hat, ist diese Leistung besonders hervorzuheben. Der Nordrhein-Meistertitel wurde von ihr nicht angepeilt und sie war von dem Erfolg sichtlich überrascht. Anders sah es ihr Trainer, der ihr auf jeden Fall eine Zeit um die 25 Minuten zugetraut hat.
Nach diesem erfolgreichen Lauf von Melanie Niesner ging Stefan Schuchard in der Klasse M35 über 10.400 Meter an den Start. Auch Stefan ging vom Start weg sofort mit nach vorne, um den Anschluss an die Cross-Spezialisten nicht zu verlieren. Stefan plante für sich eine Zeit um die 50 Minuten und die letzten harten Trainingswochen zahlten sich aus. Stefan erkämpfte sich am Ende in sehr guten 43:40 Minuten den 3. Platz bei diesen Meisterschaften, nur einige Meter hinter dem Zweitplatzierten. Alles in allem können wir mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein. Wenn man bedenkt, dass beide Athleten keine Spezialisten im Crosslauf sind, ist das Abschneiden bei diesen Nordrhein-Meisterschaften mehr als nur gut, so ihr Trainer Harald Adam.
Nächster Test ist das 8. Düsseldorfer Advent-Indoor-Meeting in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle. Dort wird Melanie Niesner im Sprint und im Weitsprung an den Start gehen. Stefan Schuchard wird ebenfalls die Sprintstrecken (60- und 200 Meter) angehen, sowie sich über die 800-Meter-Distanz testen. Für beide ist dieses Meeting ein Test für die bevorstehenden Hallenmeisterschaften im Januar/Februar 2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.