Mit Niederlage in die Weihnachtspause

Anzeige
Herren Bezirksliga Mülheimer TG - Sterkrade 69ers 64-54

Ein Spiel zum Vergessen – Niederlage gegen Mülheimer TG 64:54

Im Hinspiel konnten die Sterkrader die Mülheimer noch mit 21 Punkten bezwingen, am Donnerstagabend hagelte es eine bittere und deutliche 10 Punkte Niederlage in der engen Mülheimer Halle. Die 69ers kamen offensiv gut ins Spiel, erzielten auch 18 Punkte im ersten Viertel als Harun Ergün zwei Dreier verwandelte und Tunahan Arslan ebenfalls 6 Punkte auflegte. Doch schon in den ersten Minuten zerpflückten die Mülheimer die Zonenverteidigung der Sterkrader mit 4 (!) Dreiern und insgesamt 22 Punkten. Zu allem Überfluss verletzten sich Chris Kindt und Sebastian Celik direkt zu Beginn und konnten das Spiel schließlich nicht beenden. Bis zur 12. Minute spielten die 69ers jedoch noch vollzählig eine gute Rolle, kamen auf 25:24 ran und beteiligten sich am Dreierfestival mit ebenfalls 4 Distanztreffern.
Erst in der 17 Minute kippte das Spiel zugunsten der Mülheimer – Grund waren wenig überraschend die weiteren 3 Dreier infolge, die den Rückstand auf 12 Punkte anwachsen ließen bis es endlich in die Pause ging.
Sebastian Celik konnte da schon wegen einer Gehirnerschütterung nicht mehr mitmischen und Coach Marek Lüers streubte sich noch auf Manndeckung umzustellen gegen die erfahrenen Center des Gegners. Als dies dann passierte war es leider schon zu spät. Die Sterkrader verloren obendrein Chris Kindt nachdem er erneut umknickte und die Mülheimer waren bereits auf 16 Punkte davon. Die Manndeckung an sich funktionierte gut. Sterkrade hatte nach Umstellung einen 11:0 Run und schickte sich im letzten Viertel sogar nochmals an, das Spiel auszugleichen. Näher als auf 3 Punkte kamen sie jedoch nicht mehr ran und fortan konzentrierte man sich aufs Verwalten des knappen Rückstands um den direkte Vergleich wenigstens in der Tasche zu haben.
Sebastian Celik durchlief nach Krankenwagentransport das Concussion Protocol und konnte später bereits wieder fehlerfrei Whatsapp Nachrichten verfassen. Wir wünschen ihm gute Besserung und warten auf den/das Chris Kindt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.