NBO: Freiburg aus der Halle fegen

Anzeige
Aus der Halle fegen und Revanche nehmen für das verlorene Pokalfinale - das haben sich die Damen von evoNBO vorgenommen. Foto: Heinrich Podobienski
Oberhausen: Willy-Jürissen-Halle | VON MARC KEITERLING
Erstes Play Off-Viertelfinalspiel im Kampf um die Deutsche Meisterschaft.
Da greifen die Basketball-Damen von evoNBO das Motto der städtischen Aktion „Super-Sauber-Oberhausen“ auf. Vor der ersten Partie am kommenden Samstag gegen Freiburg zeigen Vorstand, Team und Trainerin in unserem Bild vor der Heimspielstätte an: Den Gegner aus der Halle fegen.
So schnell gibt es ein Wiedersehen. Und damit auch die Gelegenheit zur Revanche. Oberhausen trifft auf Freiburg - ein Duell in mehreren Folgen. Am vergangenen Sonntag mit dem besseren Ende für die Mannschaft aus dem Breisgau. Die Freiburgerinnen gewannen das Endspiel um den DBBL-Pokal in eigener Halle mit 62:57 gegen NBO. Damit wanderte der Deutsche Pokal vom letztjährigen Titelträger Oberhausen nach Freiburg. Das vorherige Halbfinale gegen Saarlouis konnte mit 70:65 gewonnen werden.
Nun kommt es im Play Off-Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft zur mindestens zweifachen Neuauflage des Duells. Am kommenden Samstag, 6. April, ist um 19 Uhr Sprungball in der Willy-Jürissen-Halle. New Basket hat als Tabellenvierter nach 22 Ligaspieltagen zunächst Heimrecht. Am Freitag, 12. April, wird ab 20.30 Uhr die zweite Begegnung in der Freiburger Uni-Sporthalle ausgetragen.
Sollte jede Mannschaft ein Spiel gewonnen haben, wird das Viertelfinale in einer dritten Partie entschieden. Diese würde am Sonntag, 14. April, erneut in der Willy-Jürissen-Halle ausgespielt. Sprungball wäre dann um 16 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.