Niederlage in Hüls genügt zum Klassenerhalt

Anzeige

Landesliga II Damen

Hülser SV - Sterkrade 69ers 67:46

Es war kein guter Start den die erste Damenmannschaft der Sterkrade 69ers in die Partie erwischte. Bereits im ersten Angriff des Spiels beim Hülser SV wurden ein vermeintlich freier Korbleger und damit auch die erste Führung im Spiel verpasst. Die Gastgeberinnen wussten demgegenüber mit starkem Teambasketball zu überzeugen und waren vor allem aufgrund des Größenvorteils unter den Körben überlegen, wodurch die 15:8-Führung des HSV nach den ersten zehn Spielnuten bereits vollkommen verdient erschien.

Im zweiten Spielabschnitt wurde in der Defensive zwar wesentlich besser gearbeitet, aber dennoch, es blieb ein einseitiges und auf Sterkrader Seite wenig ansehnliches Spiel. So waren es starke Einzelaktionen die den 69ers die Punkte bescherten. Schlingmann netzte zu Beginn des Viertels gleich zweimal von der Dreierlinie ein, Zirwes und Reinhardt wurden nach starkem Zug zum Korb immer wieder an die Linie geschickt. Da jedoch auch die Freiwürfe nur selten ihr Ziel fanden, war beim Stand von 36:21 das Ziel für die zweite Halbzeit recht schnell formuliert: alles besser machen!

Doch auch in der zweiten Spielhälfte dominierten die Hülser Damen das Spiel. Ein 10:1-Lauf in den ersten drei Minuten des dritten Viertels beraubte die 69ers bereits jeder Hoffnung das Spiel doch noch drehen zu können. Viele Einzelaktionen, wenig Glück im Abschluss – es wollte für die Gäste nicht viel klappen an diesem Sonntag. Nach 40 Spielminuten – aufgrund der sehr unkonzentrierten Anschreiberinnen leider eher weniger – war schließlich die 67:46-Niederlage besiegelt.

Trainerin und Team blieb somit nach der Partie nur der bange Blick auf die Tabelle, um zu schauen, was die Konkurrenz im Kampf gegen den Abstieg so „fabriziert“ hatte. Da jedoch auch NBO 3, Mettmann-Sport und BG Kaarst-Büttgen an diesem Wochenende allesamt sieglos aus ihren Spielen gingen, ist den 69ers auch am letzten Spieltag aufgrund der gewonnenen direkten Vergleiche der 9. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen - Glück gehabt!

Es spielten

van Gelder (1), Zirwes (2), Reinhardt (21), Wencki (6), Yolcu (7/1 Dreier), Kostakopulos, Schlingmann (9/3)

Geschrieben von Kristina Wencki
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.