Nordtriathlet Kriegel in Brandenburg am Start

Anzeige
Storkow (Mark): Burg Storkow | Der Himmel war strahlend blau, die Sonne schien, es war nahezu windstill. Eigentlich optimale Bedingungen für Nordtriathlet René Kriegel, der am vergangenen Sonntag beim Triathlon in Storkow bei Berlin an den Start ging. Zu absolvieren war eine Olympische Distanz mit 1,5 km Schwimmen im Storkower See, 40 km Radfahren im Umland der Burg Storkow und abschließende 10 km Laufen.

Doch wie auch bei uns im Pott maß in Brandenburg das Thermometer 37 Grad – definitiv kein Bestzeit-Wetter. Zudem wurde aufgrund der hohen Wassertemperatur ohne Neopren-Anzug geschwommen, was die Zeiten natürlich auch nicht besser werden ließ.
„Man war schon fast versucht, langsamer zu schwimmen, um länger im Wasser bleiben zu können“, scherzte Kriegel nach dem Rennen. „Auf dem Rad war es heiß, aber dank Fahrtwind noch einigermaßen erträglich.“

Beim Laufen dann merkte Kriegel recht schnell, dass er das vorgenommene Tempo nicht würde halten können. Er nahm Geschwindigkeit raus und verabschiedete sich davon, an diesem Tag seine Laufstärke ausspielen zu können. Mit dem Ergebnis war der Nordtriathlet am Ende dann aber doch zufrieden.

Die Zeiten:
René Kriegel 2:29:30 (0:35:11/1:10:36/0:43:43 – 17. AK25 / 92. gesamt)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.