Offene Rechnung bezahlt

Anzeige
Oberhausen: Käthe-Kollwitz-Berufskolleg |

69ers U17 siegreich gegen Xanten - Jugendregionalliga

Nach dem verpatzten Hinspiel hatten die Sterkrade 69ers noch eine Rechnung mit den Xanten Romans offen. Ziel war nicht nur ein Sieg, sondern die 20 Punkte Differenz zu toppen, um den direkten Vergleich einzufahren.
Nach einer leichten Nachlässigkeit beim Hochball und dem Blitzkorb der Gäste waren die 69ers kaum zu bremsen. Schlag auf Schlag hagelte es Punkte, die Defense arbeitete auf Hochtouren. Gerade einmal einen Feldkorb und zwei Freiwurftreffer kassierten die 69ers noch. Mit 22:6 Punkten endete das erste Viertel deutlich überlegen für die Gastgeber.
Der Korbregen prasselte auch im zweiten Viertel auf die recht machtlosen Romans nieder. Peters und van Gelder wechselten sich mit Zu-Null-Läufen ab. Küken Frese toppte das Ganze dann noch mit einem Buzzerbeater-Dreier. Der Käthe-Dome kochte vor Jubel. Selbst die mitgereisten Xantener Eltern sprachen von einer "Lehrstunde" für ihr Team. 42:13 Zähler für die 69ers zur Pause.
Mit dem entspannten Vorsprung im Rücken sank dann allerdings auch die Aufmerksamkeit der Sterkraderinnen. Den einfachen Setplays der Xantenerinnen wurde interessiert zugeschaut, anstatt diese zu stoppen. Die eigenen Spielsysteme hingegen scheiterten schon teils in der Grundaufstellung. Das Spiel lief eher im unkonventionellen "Freestyle" weiter. Doch auch dieses Viertel fand ein Highlight in der Schlussekunde mit einem erneuten Dreier - Buzzerbeater von Frese. Mit 56:27(14:14) ging es ins letzte Viertel.
Auf jeden Fall musste der Vorsprung ausreichend groß gehalten werden. Ein 8:0 Lauf der 69ers und intensive Defense waren dafür eine gute Option. Eine kurze Schrecksekunde verpassten die Romans dem Heimteam jedoch noch mit einem 10:0-Lauf. Die Spielerinnen lösten rechtzeitig nochmal die Bremse und besiegelten ihren Sieg mit souveränen 71:41 (15:14) Punkten.

"Wir konnten nur so viel punkten, weil Sterkrade es zugelassen hat.", so der Romans Trainer nach dem Spiel. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Zu einer großartigen Teamleistung trugen bei:

van Gelder (23), Frese (11), Hillbrandt, Oelzner (6), Keuter, Peters (16), Nietzke (15)

TC go!

V.Zirwes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.