Reinhard Schlutius war in Berlin dabei

Anzeige
Reinhard Schlutius auf der Strecke in Berlin
Unter den über 40.000 Teilnehmern beim Berlin Marathon war auch Reinhard Schlutius vom VfL Bergheide. Es war sein dritter Start nach 1993 und 2000 in Berlin und er staunte wie viel sich zwischenzeitlich in der Stadt verändert hat.
Obwohl er durch eine Verletzung beeinträchtigt war, wollte er sich das große Erlebnis Berlinmarathon nicht entgehen lassen. Motiviert durch die besondere Atmosphäre konnte er dann auch bis Kilometer 30 ganz gut mithalten. Aber dann zwangen ihn doch seine Beschwerden dazu das Tempo drastisch zu reduzieren. Dank der guten Stimmung und der optimalen Versorgung an der Strecke konnte er den Marathon aber noch ganz gut zu Ende bringen.
Beim Zieleinlauf durch das Brandenburger Tor waren dann auch alle Schmerzen vergessen und Reinhard Schlutius erreichte das Ziel nach 4:47,11 auf Platz 68 seiner Altersklasse M70 und ließ damit noch 83 Altersgenossen hinter sich.
Sein Vereinsfreund Olaf Ortmann war bereits am Vortag beim Ruhrtal Marathon in Witten an den Start gegangen. Hier waren für ihn 500 Höhenmeter zu bewältigen. Kein Problem für Olaf Ortmann, mit 3:55,36 erreichte er Platz 3 in der AK M45.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.