RWO: Kreuzbandriss - lange Pause für Krol

Anzeige
Thorben Krol (rechts, mit Marcel Landers nach dem verlorenen Niederrheinpokalfinale) hat sich schwer verletzt. Foto: Peter Hadasch
Oberhausen: Stadion Niederrhein Lindnerstraße | Am Montag erhielten die RWO-Verantwortlichen eine niederschmetternde Mitteilung. Torhüter Thorben Krol hat sich in der Vorwoche einen Kreuzbandriss zugezogen.
Krol wird in der kommenden Woche in Wuppertal operiert, er wird mindestens sechs Monate ausfallen. Der Keper schaffte in der vergangenen Saison zunächst den Sprung aus der U19 in die U23 und dann zum Stammtorhüter der ersten Mannschaft.
Besonders bitter für den Verein dabei ist, dass sich der vorherige Stammtorwart Niklas Hartmann gerade erst wieder an das Mannschaftstraining heranarbeitet, nachdem er im vergangenen Herbst ebenfalls einen Kreuzbandriss und weitere Bänderrisse im Knie erlitt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.