RWO: Verstärkung aus Sandhausen

Anzeige
Rot-Weiß Oberhausen hat auf die Verletzung von Torwart Thorben Krol (Foto) reagiert und einen weiteren Schlussmann unter Vertrag genommen. Foto: Archiv
Der SC Rot-Weiß Oberhausen hat auf die Verletzung von Torwart Thorben Krol reagiert und einen weiteren Schlussmann unter Vertrag genommen. Vom Zweitligisten SV Sandhausen kommt der 20-jährige Philipp Kühn auf Leihbasis für ein Jahr zu den Kleeblättern.
Der 1,89 Meter große Kühn kommt gebürtig aus Beckum und wurde bei RW Ahlen in der Jugend ausgebildet. Dort arbeitete RWO-Co-Trainer Dirk Langerbein bereits mit dem jungen Keeper zusammen und kennt seine Stärken: „Er ist ein sehr talentierter Keeper, der die Lücke auf der Torwartposition nach der Verletzung von Thorben füllen wird.“
In der abgelaufenen Saison stand er bei Sandhausen in der zweiten Liga einmal im Kasten, hatte es ansonsten aber schwer hinter der etatmäßigen Nummer eins, Daniel Ischdonat. Trotz seines jungen Alters kann er aber zudem bereits siebzehn Einsätze in der dritten Liga aufweisen und spielte zuvor auch zwanzig Mal in der U19-Bundesliga.
Kühn, der künftig im RWO-Kader die Nummer 22 tragen wird, steigt bereits in der Vorbereitung in den Kampf um die Nummer eins mit Patrick Nettekoven und Niklas Hartmann ein und freut sich auf seine neue Aufgabe: „Es freut mich sehr, dass es mit der Ausleihe geklappt hat. RWO ist ein absoluter Traditionsverein und ich will meinen Anteil zu einer erfolgreichen Saison beitragen. Für mich ist der Wechsel definitiv kein Rückschritt, sondern eine Chance, zu spielen und mich zu beweisen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.