RWO: Zuletzt unterirdisch - Freitag gegen den WSV

Anzeige
Patrick Bauder (rechts, am Boden Christoph Caspari) brachte RWO am Samstag in Front. Foto: Peter Hadasch
Oberhausen: Oberhausen Stadion Niederrhein | VON MARC KEITERLING
Mit 1:2 verlor RWO am Samstag bei den Feierabend-Fußballern des SV Bergisch-Gladbach nach einer unterirdischen Vorstellung.
Die frühe Führung durch ein Elfmetertor, erzielt von Patrick Bauder, im Anschluss wollten die Rot-Weißen die Partie offenbar nur noch über die Zeit schaukeln.
Ohne Laufbereitschaft, ohne Leidenschaft - der Auftritt eine einzige Frechheit. Erneut stellt sich bei einer RWO-Mannschaft die Frage nach dem Charakter und der notwendigen Einstellung. Worthülsen will niemand mehr hören. In den letzten sieben Ligaspielen gelang nur noch ein Sieg bei vier Niederlagen, der Abstand zu den Abstiegsrängen ist bedenklich zusammengeschmolzen, Bergisch Gladbach (Platz 15) liegt nur noch fünf Punkte zurück.
Schon am Freitag geht es weiter, im Stadion Niederrhein gastiert um 18.30 Uhr der Wuppertaler SV. Von der Oberhausener Elf muss jetzt richtig was kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.