Schach: Drama in Herne – Schwarze Dame gelingt glückliche Rettung in letzter Sekunde

Anzeige
Spitzenspieler Oliver Heisterkamp
Dramatik pur beim gestrigen Abstiegsgipfel in Herne, nur der Sieger dieser Begegnung konnte den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen. Entsprechend kampfbereit gingen die Spieler an die Bretter.
Zunächst lief es noch erwartungsgemäß , als Oliver Heisterkamp und Bernd Laudage ihre Partien recht locker gewinnen konnten. Erste Wermutstropfen musste man schlucken, als dann unser Topscorer Ludger Grewe in eine vorbereitete Variante seines Gegners geriet und nur mit Mühe noch ein Remis erreichen konnte. Bruno Fiori konnte zwar in einer für ihn gedrückten Stellung seinen Gegner auskontern, aber mit einem schlechten Zug ruinierte er seine Gewinnstellung und konnte so auch nur ein Remis erreichen. Nachdem dann auch noch Wilfried Könitz und Günther Schnettler ihren übermächtigen Kontrahenten zum Sieg gratulieren mussten, stand es lange Zeit 3:3.
In den letzten beiden ausstehenden Partien von Arnold Bensch und Markus Jerig sah es allerdings ziemlich übel aus, Markus hatte eine Figur weniger und Arnold verwaltete bereits seit dem frühen Mittelspiel eine Verluststellung. Aber als sich alle anderen Mitspieler bereits damit abgefunden hatten, im nächsten Jahr eine Klasse tiefer zu spielen, geschah das “ Wunder von Herne“.

Markus hielt trotz Minderfigur die Stellung Remis und der Gegner von Arnold hielt dem nervlichen Druck, gewinnen zu müssen, wohl nicht stand und stellte gar noch einen Turm und damit die gesamte Stellung ein. Somit dürfen wir eine weitere Saison in der Verbandsklasse bleiben.
Totgesagte leben länger. Um aber weitere graue Haare zu vermeiden, sollte man darauf drängen, die Mannschaft für die nächste Saison punktuell zu verstärken. Erste Kontakte wurden schon angebahnt. Dies hätte auch den schönen Nebeneffekt, wieder eine zweite Mannschaft ins Rennen schicken zu können.

Am Schluss noch die Einzelbilanzen aller eingesetzten Spieler:

Oliver Heisterkamp 5,5:3,5, Ludger Grewe 7,5:1,5, Bernd Laudage 7:2, Bruno Fiori 6:3, Arnold Bensch 5:4, Markus Jerig 3,5:5,5, Wilfried Könitz 1,5:7,5, Hans-Joachim Otto 1:2, Günther Schnettler 0,5:4,5, Dieter Pilarczyk 0:1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.