Schlammschlacht in Wesel-Flüren

Anzeige
Die Tackenberger Damen (v.l.): Ute Peters, Melanie Niesner, Gaby Wagner, Frauke Dobnik
Am heutigen Sonntag fanden in Wesel-Flüren, die diesjährigen Kreis-Cross-Meisterschaften des LVN (Kreis Rhein-Lippe) statt. Mit dabei waren auch mehrere Athleten der DJK SG Tackenberg. Das Wetter war, wie in den letzten Tagen bereits angekündigt, regnerisch und teilweise windig. Die Strecke führte sowohl über die Aschelaufbahn des Stadions und anschließend in ein nahegelegenes Waldgebiet. Auf der aufgeweichten, rutschigen und mit Pfützen versehenen Strecke, war es den Athleten nicht immer leicht, volles Tempo zu laufen. Trotzdem konnten sich die Ergebnisse der einzelnen Tackenberger Starter sehen lassen. In der Altersklasse W12 bzw. W13 gingen Jule Goddinger und Leaticia Mura über 1700 m an den Start. Jule lief das Rennen in 09:34 Minuten nach Hause und konnte für sich einen guten 7. Platz in ihrer Altersklasse erringen. Leaticia konnte sich in der W13 den Vize-Kreismeistertitel erlaufen. Nach einem beherzten Rennen lief sie in 08:51 Minuten über die Ziellinie.
In der Mittelstrecke der Damen, über die 2400 Meter-Distanz, gingen vier Starterinnen ins Rennen. Alle konnten sich über gute Zeiten freuen. Schnellste Dame war Melanie Niesner, die sich in 11:10 Minuten über den Vize-Kreismeistertitel in der Altersklasse W30 freuen konnte. Nur zehn Sekunden später traf Frauke Dobnik im Zielkanal ein. Sie wurde in 11:20 Minuten dritte Dame in der W30. Gaby Wagner, die in der W45 startete, kam nach 13:10 Minuten ins Ziel. Sie wurde in ihrer Altersklasse neue Kreismeisterin. Gleiches tat ihr Ute Peters nach, die den Kreismeistertitel der W50 errang. Ute lief die Strecke in 14:25 Minuten. Damit konnten die Tackenbergerinnen den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung gewinnen.
Nach dem Lauf der Damen starteten die Herren ebenfalls über die Mittelstrecke. Für die Tackenberger waren Stefan Schuchardt, Daniel Niesner und Marc Fröhlich am Start. Stefan lief als schnellster Tackenberger über die Ziellinie. Er benötigte lediglich 09:43 Minuten. Marc Fröhlich lief nach 10:06 Minuten ins Stadion, dicht gefolgt von Daniel Niesner, der 10:15 Minuten benötigte. Diese Ergebnisse im einzelnen brachten den Vize-Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung ein. Stefan gewann in der Altersklasse M35 den Kreismeistertitel. Marc erlief den Vize-Kreismeistertitel in der M 40 und Daniel lief in der Altersklasse "Männer" auf den Bronzerang.
Als letzter Lauf stand die Langstrecke an. Dort startete Marc Fröhlich zum zweiten Mal an diesem Tag. Über die 7800 Meter lange Strecke kam er nach 35:55 Minuten ins Ziel. Im Gesamtfeld war dies der zehnte Platz.
Insgesamt waren die Athleten mit ihren Ergebnissen zufrieden und lassen sie zuversichtlich und motiviert in die noch junge Leichtathletik-Saison blicken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.