Schwers landet im Mittelfeld

Anzeige
Nicht ganz zufrieden kehrte Birgit Schwers (W55) von der DJK SG Tackenberg aus Löningen von der Cross-DM zurück.
Nach 2011 und 2014 fanden die Deutschen Crossmeisterschaften zum dritten Mal im niedersächsischen Löningen statt. Bei frühlingshaften Temperaturen starteten die Wettkämpfer über eine sehr gut vorbereitete Crossstrecke mit künstlich aufgeschütteten Wällen und einer natürlichen Tribüne. Zudem war die Laufstrecke mit Strohballen und einem Sandfeld bestückt. Die Laufstrecke forderte den Teilnehmern höchste Aufmerksamkeit ab. Es kam im Verlaufe der Rennen zu einigen Stürzen.
Birgit Schwers kannte die Strecke noch aus dem Jahr 2011 und dachte gut vorbetreitet zu sein. Sie startete in einem Feld von 125 Läufern aus verschiedenen Altersklassen, um dann den Rundkurs von 1450 m viermal zu durchlaufen. Sie musste aber schon bald erkennen, dass sie ihr Ziel ein Platz unter den ersten 8 zu erreichen nicht erfüllen konnte, zu stark war die Konkurrenz. Unter 19 Teilnehmerinnen in der Altersklasse W 55 wurde sie elfte in der Zeit von 28:35 Min. Es siegte Julika Fidjeland (25:33 Min.)aus Rosenheim vor Monika Grippert (25:41Min.)vom TV Herkenrath und Waltraut Klostermann ( 25:47 Min) vom TV Norden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.