Sterkrade 69ers siegen im letzten Spiel vor der Winterpause

Anzeige

Landesliga II Damen

SFD 75 Düsseldorf - Sterkrade 69ers 35:57

Mit 7 Spielerinnen trafen die 1. Damen der Sterkrade 69ers am Samstag auf den SFD 75 Düsseldorf. Aufgrund des kleinen Kaders half U17-Spielerin Denise Sobczak an diesem Wochenende in der Landesliga aus. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal!

Das 1. Viertel startete recht ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich deutlich absetzen, und so stand es nach 10 Minuten 15:11 für die Gastgeber. Auch das 2. Viertel verlief ähnlich. Die 69ers taten sich sehr schwer. Zwar konnten einige Angriffe und Fastbreaks ausgespielt werden, allerdings vergab man zu einfache Korbversuche. Die Sterkrader Damen verloren trotzdem nicht den Anschluss und schafften zur Halbzeit den Ausgleich. Punktestand nach 20 Minuten Spielzeit: 26:26.

Nach der Halbzeit stellte Coach Janine Gramsch von einer Mann-Mann- auf eine Zonenverteidigung um. Eine gute Entscheidung, wie sich schnell herausstellte. Die Gegnerinnen fanden so gut wie nie den Weg zum Korb, und auch die defensive Reboundarbeit lief nun viel besser, wodurch einige Fastbreaks gelaufen werden konnten – diesmal wurde auch öfter der Korb getroffen. Düsseldorf erzielte im 3. Viertel nur 4 Punkte, Sterkrade hingegen 15.

Das letzte Viertel verlief aus Sterkrader Sicht ähnlich gut wie das 3. Als dann noch in der 35. Minute die Düsseldorfer Aufbauspielerin auf Grund von 5 Fouls das Spielfeld verlassen musste, war an dem Sieg der Sterkraderinnen nicht mehr zu rütteln. 33 der 35 Punkte der Düsseldorfer wurden nämlich von deren Aufbauspielerin, und der Spielerin mit der Nr. 8 erzielt. Nach 40 Minuten stand es verdient 35:57 für die Sterkraderinnen.

Dieses Spiel war sicherlich nicht das Schönste der 69ers. Man hätte noch deutlich mehr Punkte erzielen müssen. Die vergebenen Chancen sorgten teilweise für Verzweiflung bei Coach Gramsch. Aber auch solche Spiele gibt es, und zum Glück konnten die Sterkraderinnen dieses am Ende für sich entscheiden.

Weiter geht es nun erst am 18.01.2015 gegen den TG Neuss. Bis dahin ein dreifaches TC GO und eine schöne Weihnachtszeit!

Es spielten: Arntzen (17), Zenz, Terbrüggen (6), Sobczak (11), Reinhardt (14), Zwingmann (7, 1 Dreier), Bielitzki (2)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.