Tackenberger Leichtathleten bei den NRW Seniorenmeisterschaften äußerst erfolgreich

Anzeige
Melanie Niesner und die Damenstaffel holen die NRW-Meisterschaft

Die NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften fanden in der Düsseldorfer
Leichtathletikhalle am 14.01.2018 statt und die Senioren/Seniorinnen der DJK SG Tackenberg zeigten in den jeweiligen Altersklassen hervorragende Platzierungen. Eifrigste Titelsammlerin war Melanie Niesner in der Altersklasse W 30.

Melanie Niesner holte sich in der Altersklasse W 30 gleich drei NRW-Titel. Im 60-m-
Zeitendlauf siegte sie souverän in 8,68 sec. Im Weitsprung war die Entscheidung knapp.
Mit 4,76 m holte sie sich jedoch den Titel, gefolgt von der Zweitplatzierten die ebenfalls
4,76 m sprang, jedoch einen Fehlversuch mehr hatte. Melanie Niesner sprang
kontinuierlich. Anlauf und Absprung werden immer besser, sodass der geplante 5-Meter-
Sprung bald fällig werden sollte. Den 3. NRW-Titel holte sich Niesner dann im 200-m-
Zeitendlauf. Ohne Pause ging es direkt nach dem Weitsprung zum 200-Meter-Start. Hier
hieß es nach den 6 Sprüngen Augen zu und durch. Sie sicherte sich in souveränen 28,55
sec. den Sieg und war somit dreifache NRW-Senioren-Hallenmeisterin.

Bei den Herren lief es nicht ganz so gut. Am Start waren Stefan Schuchardt, Sebastian
Brackmann (beide M 35) und Lutz Zacharias (M 55). Stefan Schuchardt landete im 60Meter-
Sprint in 8,12 sec. auf dem 10. Platz. Im 200-Meter-Sprint erreichte Schuchardt den
5. Platz in 25,67. Diese Zeiten spiegeln nicht seine Leistungsstärke wieder. Sebastian
Brackmann war jedoch als Kugelstoßer vorne mit dabei, er holte mit 10,20 Metern den 3.
Platz. Tragisch war der 60-Meter-Lauf von Lutz Zacharias in der Altersklasse M 55.
Zacharias begann äußerst souverän. Kurz vor dem Ziel erlitt er eine Zerrung im Oberschenkel, sodass er das Tempo raus nehmen musste. Mit Schmerzen gelang ihm der Zieleinlauf in 8,79 sec., was den 7. Platz bedeutete. Ohne die Verletzung kurz vor dem Ziel hätte Lutz Zacharias mit Sicherheit den 3. Platz erreicht. Damit war der geplante 200-m-Sprint auch geplatzt, was äußerst schade war. Denn die Trainingszeiten sahen vielversprechend aus, sodass auch hier eine vordere Platzierung zu erwarten gewesen wäre.

Damen-Staffeln holten den NRW-Titel sowie den 2. Platz
Ganz hervorragend waren die Tackenbergerinnen in den Staffel-Wettbewerben vertreten.
Sie starteten als Startgemeinschaft Ruhr-West. Über die 4x200 Meter, in der Besetzung
Anke Pirsig, Nora Stevic, Andrea Ellinger und Anja Tempelhoff, holten die Damen in der
Altersklasse W 40 mit klarem Vorsprung den NRW-Titel in 1:59,37 min. Auch in der
Altersklasse W 50 gab es einen hervorragenden 2. Platz über die 4x200-Meter-Distanz. In
der Besetzung Sabine Timm, Esther Zoll, Dorothee Kämmerer und Angela Felix sprinteten
die Damen in 2:21,91 min. auf den 2. Platz und sicherten sich den NRW-Vizemeister-Titel.
Wenn man bedenkt, dass diese Damen kaum zusammen trainieren, ist solche eine
souveräne Leistung besonders hoch einzuschätzen.

Alles in allem waren die Senioren-Hallenmeisterschaften für die Tackenberger Seniorinnen
und Senioren eine gelungene Veranstaltung. Auch wenn nicht alle voll zufrieden waren, so
kann festgestellt werden, dass in der kommenden Freiluftsaison mit den
Senioren/Seniorinnen der DJK SG Tackenberg zu rechnen ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.