Taiko Dojo bei traditionellem Karate Turnier erfolgreich

Anzeige
Eine Auswahl des Karate-Leistungskaders vom Taiko Dojo Oberhausen war beim JKD CUP 2013 in Schwerin vertreten. JKD steht dabei für die Stilrichtung Japan Karate Dento Shoto-Ha, die eine eigene Stilrichtung für traditionelles Japanisches Karate im Deutschen Karate Verband ist.

Das Oberhausener Kumite-Team bestand aus den Aktiven Cedric Horstmeyer, Marcel Tillmann, Lukas Sobel und Fabian Sobel, die mit ihrem Sensei Detlef Tolksdorf vor Ort waren, um sich in den Disziplinen des traditionellen Karate zu messen.

Dabei konnten alle hervorragende Ergebnisse in ihren Altersklassen erzielen:
Das Jugend-Team bestehend aus den Aktiven Cedric Horstmeyer, Lukas Sobel und Marcel Tillmann wurde Erster wie auch Lukas Sobel bei den Jugendlichen im Einzel. Auch sein älterer Bruder Fabian Sobel wurde bei den Senioren im Kumite Erster. Fabian Sobel trat außerdem in der Kampfgemeinschaft mit dem Physiosport Berlin an und trug zum Erreichen des dritten Platzes bei.
Cedric Horstmeyer trat ebenfalls im Einzel bei den Jugendlichen an und wurde hier Dritter.

Für Sensei Tolksdorf war die Veranstaltung gleichzeitig auch das Treffen zur Bundesstilrichtungssitzung, die er in seiner Funktion als Stilrichtungstrainer der Division Fudokan wahr nahm. Denn für die Fudokan-Auswahl der Bundesstilrichtung JKD Shoto-Ha geht es in wenigen Wochen zum Fudokan-World-Cup in Prag, die Trainer Tolksdorf betreuen wird. Zusammen mit der Bundesauswahl werden die Oberhausener Taiko-Schüler Cedric Horstmeyer und Fabian Sobel Deutschland vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.