Tatort Osterfeld

Anzeige

Die Premiere des ersten Jugendturniers vom Schachclub Schwarze Dame Osterfeld 1988 verlief hervorragend. 38 Kinder und Jugendliche, teils von Vereinen aus Xanten, Dortmund, Gladbeck usw., kreuzten ohne einen einzigen Protest im gesamten Turnier die Klingen. Daran sollten sich die Großen mal ein Beispiel nehmen.

Der erste Pokalsieger stand schon von Anfang an fest, der jüngste Teilnehmer Daniel Kaganovych vom OSV 1887 zählte gerade mal 6 Lenzen und erreichte sogar 2 Siege aus 7 Partien.
Am oberen Ende der Altersskala stand mit Daniel Rohfleisch (SK Xanten)bei den U18 der Wertungszahlbeste Spieler mit knapp 1800 DWZ am Start. Lange Zeit führte er im Turnier, musste jedoch bis zum Schluss noch 1,5 Punkte abgeben aber erreichte trotz allem den zweiten Platz.
Es gab sogar ein echtes Finale in der letzten Runde, als Noel Gallas von den Schachfreunden Katernberg gegen den Lokalmatador Niclas Kohl vom Oberhausener Schachverein von 1887 antrat.
Spielt Noel Remis wäre er Gesamtsieger und Niclas dagegen müsste für den Titel gewinnen: Niclas drehte so richtig auf und verwies den nominell stärkeren Gegner in die Schranken. Damit zur Siegerehrung:

Gesamtsieger: Niclas Kohl (OSV 1887)
2. Platz: Daniel Rohfleisch (SK Xanten)
3. Platz:Noel Gallas (SF Katernberg)

Den Mädchenpokal bekam Larissa Barutta (SWOB).
Zusätzlich zu den Pokalen bekamen die restlichen Spieler alle eine Schachtrophäe. Weiterhin konnten die Kinder unter Freikarten wählen wie "Heimspiel RWO", "Gasometer", "Schnupperpaddeln" und natürlich die Schwimmbäder in Oberhausen, allen voran der AquaPark als Lieblingsziel.
Wir danken allen Sponsoren für die tollen Geschenke.
Die Planungen für das nächste Turnier können beginnen.
http://www.schwarzedameosterfeld.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.