U13: 2. Sieg im 2. Spiel in der Regionalliga!

Anzeige

Jugendregionalliga 3 U13: Sterkrade 69ers – ASC 09 Dortmung 70:52


Nachdem unser Spiel am letzten Wochenende in Dorsten kurios durch das Nichterscheinen der Schiedsrichter ausfallen musste, ging es nun endlich nach sieben Wochen Pause mit dem 2. Spiel in der Regionalliga weiter.
Gegen unseren Gegner aus Dortmund war die Vorgabe der Trainer, die schon im ersten Spiel gute Defensearbeit weiter zu verbessern und die geübten Dinge aus dem Training umzusetzen. Dies wurde auch im ersten Viertel gut umgesetzt. Schnell führte unser Team nach 5 Minuten 10:0 bis die Dortmunderinnen Ihre ersten Punkte erzielten. Wären in dieser Phase einige Angriffssituationen konsequenter zu Ende gespielt worden, wäre ein durchaus noch besseres Viertelergebnis möglich gewesen. So endete dieses mit 16:8.
Im 2. Viertel kamen unsere Gegnerinnen sehr motiviert auf das Feld und machten uns das Leben deutlich schwerer. Leider musste unsere Mannschaft in dieser Phase auch einige unglückliche Fouls hinnehmen, so dass die Trainer anders rotieren ließen. Am Ende stand nach einem ausgeglichenen Viertel ein 14:14.
In der Halbzeit galt es, mit den Mädchen den Blick wieder auf die wesentlichen Dinge zu richten. Aber leider waren einige unserer Spielerinnen anscheinend noch zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt (ja, in der U13 dürfen Blöcke gestellt werden, aber die Schiedsrichter entscheiden!), so dass am Anfang des dritten Viertels die Dortmunderinnen immer weiter bis auf drei Punkte herankamen (35:32). Dies ändert sich erst nach einer Auszeit in der 5. Minute des Viertels, einer eindeutigen Traineransage und dem Einsatz auch der foulbelasteten Spielerinnen. Der gewünschte Erfolg blieb nicht aus. Danach wurde wieder viel besser verteidigt und auch vorne mit mehr Übersicht gespielt (42:36). Die Sicherheit war wieder da und es wurde innerhalb von drei (3!!) Minuten ein 18:0-Lauf hingelegt, der in der letzten Sekunde des Viertels auch noch durch den tollen Dreier von Mariele gekrönt wurde (Viertelergebnis 30:14).
Mit dem guten Gefühl einer sicheren Führung wurden dann im abschließenden Viertel unterschiedliche Spielerkonstellationen ausprobiert und auch erste Spielerfahrungen in der Regionalliga gesammelt (10:16).
Insgesamt ging das Ergebnis von 70:52 voll und ganz in Ordnung und fand in den 69ers einen verdienten Sieger. Weiter so!

Es spielten: Sophie (12), Theresa, Enya, Leoni, Jana (15), Meret, Debbi (9), Kathi (23), Mariele (11)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.