Unbesiegt aber nicht unbezwingbar-Sterkrade bremst Tabellenspitze

Anzeige

69ers U 15 unterliegt ungeschlagenem Tabellenersten nur knapp mit 54:55

Ein gut gelauntes und höchst motiviertes Team ging auswärts in Emmerich an den Start. Die Sterkraderinnen hatten nach der 35:95 Niederlage in der Hinrunde keine allzu großen Erwartungen an das Spiel und überraschten mit Leichtigkeit und Spielfreude. Gute Defensearbeit und ein abwechslungsreiches Spiel führten zu einem 14:17 Zwischenstand. Im zweiten Viertel knüpften die 69ers an die tolle Leistung der ersten 10 Minuten an und hielten den Emmericher Korb ganze 4 Minuten punktefrei. Emmerich hatte dem schönen Zusammenspiel und dem Tempo der Sterkraderinnen auch in der Defense nur wenig entgegenzusetzen, sodass die zweite Spielperiode mit 16:12 überaus verdient an Sterkrade ging. Zwischenstand zur Halbzeit 30:29. Aus der Halbzeitpause zurück, verschliefen es die 69ers ein wenig, ihre Leistung auf dem bis dahin gezeigten Niveau zu halten. Fehlpässe, schlecht ausgeführte Einwürfe und Schwachstellen in der Defense wurden dankend vom Gegner in Punkte verwandelt. Das dritte Viertel entschieden folglich wieder die Mädels aus Emmerich mit 16:12 für sich (42:45). Nach kurzer Verschnaufpause gaben sich die 69ers kämpferisch. Die Mädels aus Sterkrade sahen die Chance zum Greifen nahe, den bislang ungeschlagenen Gastgeberinnen spielerische Grenzen aufzuzeigen. Das Spiel wurde auf beiden Seiten zusehends härter, was der Unparteiische aber meist einseitig zulasten Sterkrades ahndete. Auch das Kampfgericht arbeitete nur bedingt kompetent, sodass u.a. Jojos Körbe falsch (oder gar nicht?) aufgeschrieben und fälschlicherweise neue 24 Sekunden zugunsten der Gastgeber in der spielentscheidenden Phase gegeben wurden. Nichtsdestotrotz kämpften die Mädels um jeden Ball und foulten gezielt, um direkte Körbe zu verhindern. In den letzten Spielsekunden erlagen die Sterkraderinnen letztlich der eigenen Nervosität und mussten sich mit nur einem Punkt 54:55 unfassbar knapp geschlagen geben.
Trotz der Niederlage verließen Team und Trainerinnen nach einem wirklich großartigen Spiel hoch erhobenen Hauptes und mit Siegesjubel das Spielfeld.

Mädels, ihr wart super! Wir sind unfassbar stolz auf euch!

Für Sterkrade spielten Laureen(16), Gizem(4), Leonie(17), Lorena, Johanna (?), Karin, Lara(2), Anastasia, Louisa(6), Stefanie(9)

Verena Zirwes
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.