Vizemeisterschaft Discofox geht an den TTCO

Anzeige
Kurz vor Ende des Jahres 2015 stand noch ein Highlight für unsere Discofox Paare bevor. Am 12. Dezember 2015 fand in Wesel die TAF Deutsche Meisterschaft Discofox statt. Mit dabei natürlich auch wieder unsere fleißigen Turnierpaare.

Unsere Paare in der Hauptgruppe B sowie II A mussten an diesem Tag leider am eigenen Leib erfahren, dass Meisterschaften irgendwie immer ihren eigenen Regeln folgen.

So geschehen auch bei Dirk und Melanie Kietzmann: Die letzten Turniere der Beiden waren immer erfolgreich verlaufen und so war die Hoffnung und vor allen Dingen der Ehrgeiz groß ebenfalls bei den Deutschen Meisterschaften gut abzuschneiden.

Mit 18 gemeldeten Paaren in der Hauptgruppe B und 17 in der Hauptgruppe II A war die Konkurrenz jeweils groß. Aber die Beiden nahmen die Aufgabe ohne Zögern an. Mit Schwung tanzten sie sich in der B bis in die Zwischenrunden und schlossen mit dem geteilten 11. Platz ab. In der A schafften sie es sogar fast bis ins Finale. Nur ganz knapp reichte es nicht - hier erreichten sie den geteilten 8. Platz.

Georg und Renate Usai starteten auch in der Hauptgruppe II A und sahen sich mit der gleichen Aufgabe betraut. Auch für die Beiden war es bei den letzten Turnieren meistens bis ins Finale gegangen. Und genau dahin sollte es an diesem Tag auch gehen. Aber auch hier kam es anders als erwartet. Die Wertungsrichter sahen Georg und Renate auf Platz 14.

Zum ersten Mal für den TTC Oberhausen am Start waren Gisela Barm und Mike Filzen. Auch dieses Paar startete in der Hauptgruppe II A. Wie die anderen beiden Paare hatten auch Gisela und Mike kein Glück. Zwar zeigten sie eine tolle Leistung, konnten sich aber nicht für die nächste Runde qualifizieren. Platz 15 war es am Ende für unser Paar.

Und da wären wir wieder am Anfang unseres Berichtes: Meisterschaften haben nun mal ihre eigenen Gesetze.

Ein TTCO Paar konnte sich jedoch durchsetzen: Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski.

Nach langer gesundheitsbedingter Pause, konnten sie bei der Deutschen Meisterschaft endlich wieder aufs Parkett. In der höchsten Klasse, der Hauptgruppe S, waren acht Paare am Start. Nachdem die Paare ihre Quicks und Slows getanzt hatten, stand das Highlight in dieser Klasse bevor: Die Kür.

Hier zeigte sich dann noch einmal, dass sie trotz der langen Abstinenz nichts an Können eingebüst hatten. Mit einer prima Leistung konnten sie sich den 2. Platz und damit den Vizemeister Titel ertanzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.