Vössing gibt Bundesliga-Debüt für PV Witten

Anzeige
Annika Vössing machte am Samstag Abend den Anfang. Bei Temperaturen deutlich über 30 Grad traffen die 14 Mannschaften der ersten Triathlonbundesliga zum zweiten Rennen der laufenden Saison aufeinander. Pünktlich um 19 Uhr fiel nach der Teampräsentation der Startschuss am Hardtsee. Nachdem die 22-jährige verletzungsbedingt das erste Rennen Anfang Mai in Buschhütten absagen musste, stand sie nun sehr motiviert an der Startlinie. Die 750 Meter lange Schwimmdistanz lief für die Oberhausenerin nicht zufriedenstellend, sodas sie bereits beim Schwimmen zu viel Zeit auf die Führungsgruppe verlor. Auf der 20 Kilometer langen Radstrecke versuchte die in der Bundesliga für den PV Witten startende Athletin Boden gut zu machen. Doch auch hier blieben ihre Bemühungen erfolgslos, sodass sie nun alle Karten auf das abschließende Laufen setzen musste. Doch bevor sie in die Laufschuhe wechseln konnte, erwartete Vössing ein weiteres Hindernis. In der Wechselzone angekommen stellte sie etwas irrtiert fest, dass ihr Wechselplatz bereits besetzt war. So musste die 22-jährige improvisieren. Dies gelang ihr zwar eindrucksvoll, kostete aber wertvolle Zeit. Unbeeindruckt von den Geschnissen lief Vössing auf die 5km lange Laufstrecke und zeigte hier ein beherztes Rennen. Bis zum Zieleinlauf konnte sie noch viele Platzierungen gut machen und kam nach 1:01,00 Std. auf Platz 28 ins Ziel.
Mit ihren Teamkolleginnen reichte dies zu einem 7. Platz in der Tageswertung, sodass sich das Damenteam des PV Triathlon Witten in der Tabelle auf den 9. PLatz verbessern konnte.
Vössing zeigte sich nach dem Rennen vor allem mit ihrer Laufleistung sehr zufrieden und blickt nun optimistisch auf das nächste Rennen der ersten Triathlonbundesliga am 28. Juni rund um das Gelände des Medienhafen in Düsseldorf, was zugleich die Deutschen Meisterschaften beeinhaltet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.