Von Erfolg gekrönt

Anzeige

Endlich der erste Sieg


Wieder dezimiert mit einem Krankheitsfall fuhr die U11 der 69ers nach Dorsten zur BG, denen die Mannschaft auf Augenhöhe begegnen wollte, waren doch die bisherigen Ergebnisse der Dorstenerinnen denen des TC recht ähnlich.
Voll motiviert und mit neuer Ausrüstung ging es dann an den Start.
Selin und Sude legten los wie die Feuerwehr und brachten in der Offensive den nötigen Dampf für einen guten Start. Noch wichtiger fand Coach Tobi aber die Verteidigung der 69ers, die im ersten Viertel gerade mal einen Korberfolg der Gegnerinnen zuließ. Hier konnten sich einmal mehr besonders Emma und Susu auszeichnen, von denen man gute Verteidigung ja langsam schon gewohnt ist.
So ging es dann mit 8:2 aus Sterkrader Sicht in die Viertelpause.
Obwohl die Situation sehr ungewohnt war, plötzlich in Führung zu liegen, ließ der TC weder in der Defense noch in der Offense Federn. Das 2. Viertel gehörten Sophia (8 der 16 erzielten Punkte) und Rebecca, die sich in dieser Saison nun auch in die Scorerliste eintragen konnte und in diesem Viertel gleich 4 Punkte beisteuerte.
Dabei ließ das Team wieder nur 8 Punkte zu, zum Halbzeitstand von 24:10 aus der Sicht der Gäste.
Nach der Halbzeit und mit dem Vorsprung im Rücken bekamen Selin und Sophia eine längere Pause, besonders für Sophia wichtig, die immer noch an einer Fußverletzung laboriert. Dennoch konnten die 69ers auch ohne ihre etatmäßigen Guards auch dieses Viertel für sich entscheiden. Hieran trugen besonders Sude und Zümra einen großen Anteil, die die Rollen sehr gut übernahmen und den Ball sicher nach vorn brachten. Das dritte Viertel konnte mit 16:12 beendet werden. Ein kleiner Makel war höchstens die zu dieser Zeit leicht schwächelnde Defense, was aber sicher auch auf die ersten Ermüdungserscheinungen schließen lassen konnte.
Im vierten Viertel wurde der Hebel dann noch einmal umgedreht und die letzten 10 Minuten noch einmal Vollgas gegeben. Die ausgeruhten Selin und Sophia brachten noch einmal frischen Wind in das Spiel. Besonders Emma konnte endlich auch in der Offensive wieder Stärken zeigen und fand den Mut für den Zug zum Korb wieder.
Auch dieses Viertel konnte Dank starker Verteidigung mit 16:6 gewonnen werden, zum verdienten Endstand von 56:28.

Der erste Sieg ist immer ein schönes Gefühl, jetzt heißt es dran bleiben und die Motivation ins nächste Spiel mitnehmen. Coach Tobi ist sich aber sicher, dass das alle seine Mädels beherzigen und bestimmt mit vollem Einsatz beim nächsten Spiel wieder dabei sind. Viel zu tun gibt es dennoch immer und an Schwachpunkten ist sicher auch noch zu arbeiten. "Heute wollen wir aber den Sieg feiern, morgen kann dann im Training wieder weiter gearbeitet werden", so der Coach.

Es spielten und trafen:
Sudenaz (Susu), Sude Naz (11 P., 1 Dreier), Emma (5 P., 1 Dreier), Rebecca (4 P.), Sophia (18 P.), Zümra (2 P.), Selin (16 P., 1 Dreier)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.