Der Himmel lachte und die Turnerbündler strahlten dank „Kaiserwetter“

Anzeige
Anturnen beim Turnerbund Osterfeld 1911 e. V.

Am Donnerstag, den 25. Mai 2017 war es wieder soweit: Arndt Barkowsky (1. Vorsitzender) eröffnete zusammen mit Antje Stammen (2. Vorsitzende), Werner Schmidt (Präsident des SSB) und Egon Spiller (Ehrenvorsitzender) die diesjährige Freiluftsaison - das traditionelle „Anturnen“. „Schritt für Schritt werden wir fit“ sagten sich in diesem Jahr die ungefähr 1000 Besucher des Festes des zur Zeit größten Oberhausener Breitensportvereins.
Wie üblich beim Anturnen wurde mit der Festeröffnung auch der Losverkauf der Tombola gestartet. Hier gab es neben dem Hauptpreis (einem riesigen Frühstückskorb) viele interessante Sachpreise, die von der Osterfelder Kaufmannschaft, sowie vielen privaten Spendern gestiftet wurden. „ Ruckzuck" waren alle Lose verkauft - besten Dank an dieser Stelle den Sponsoren.

Nach der Aufführung des Bewegungskindergartens „Grashüpfer“, an dessen Stand sich Kinder schminken lassen konnten, trat die Zirkusschule „Bunterkunt“ auf und zeigt das Trainierte in verschiedenen Altersklassen. Alle Kinder konnten ihr sportliches Können direkt auf der Hüpfburg und auf dem Kinderparcours austesten und kleine Preise gewinnen. Interessierte konnten bei den Beach- Volleyballern während des ganzen Nachmittags mitmachen. So sind Kinder und Jugendliche animiert worden im warmen Sand zu „beachen" - und sie taten es mit Begeisterung. An verschiedenen anderen Angebote wie Herzsport, Wirbelsäulengymnastik, Sport für Ältere - einschließlich spezieller Fingerübungen als Gehirnjogging, Pilates und Faszien-Yoga waren die Zuschauer mit aktiv.
Wie jedes Jahr zogen insbesondere die Tae Kwon Do- und Judo-Vorführungen die Zuschauer magisch in ihren Bann: auf den ausgelegten Matten wurden sensationelle, akrobatische Darbietungen vorgeführt. Die Judoka stellten nach ihrer beeindruckenden Show auch noch ihre Frauenmannschaft vor, die, wenn alles gut geht, zu Saisonende von der Regionalliga in die 2. Bundesliga aufsteigen wird.
Die Bauchtanz- sowie die Power-Gymnastikgruppe zeigten ihr Können und präsentierten verschiedene Tanz- und Bewegungsformen zu passender Musik, was durch die heißen Temperaturen nicht einfacher wurde.
Während der ganzen Veranstaltung sorgten die verschiedenen Abteilungen für das leibliche Wohl, so dass die Teilnehmer bei der letzten sportlichen Vorstellung ihre Walking- und Laufrunden gut gestärkt absolvieren konnten. Hierbei beteiligten sich auch Gäste und Laufanfänger mit großer Begeisterung.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Aktiven, Helfern und Gästen, die zum Gelingen des diesjährigen Anturnens beigetragen haben und freut sich schon auf den 10. Mai 2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.