Erstes Gemeinschaftskonzert des MGV "Cäcilia 1885" Alstaden mit dem MGV "1921 Mülheim-Heißen" war ein voller Erfolg.

Anzeige
Unter viel Beifall im ausverkauften Gemeindesaal der Emmaus-Kirchengemeinde Alstaden bot der MGV „Cäcilia 1885“ Alstaden gemeinsam mit dem MGV „1921 Mülheim-Heißen“ im Konzert unter dem Motto „Musik zu jeder (Jahres-) Zeit“ ein gut zusammengestelltes Programm unter der Leitung des gemeinsamen Chorleiters Musikdirektor Klauspeter Rechenbach, der auch alle Lieder der Sänger am Klavier begleitete.
Es war ein gelungenes Experiment, denn es war das 1.Gemeinschaftskonzert der beiden Chöre in Alstaden.
Als besonderer Gewinn stellte sich die Verpflichtung des „Duo Corretto“ (Christine Rudolf – Violine und Jürgen Knautz - Gitarre, Kontrabass) heraus.
Das Duo Corretto überzeugte durch einfallsreiche Arrangements, viel rhythmisches Gefühl, sensibles Gespür für die jeweilige Atmosphäre und überspringende Freude am Musizieren.
Sie bestachen mit „Viva la vida“, „Estade-Festa Mediterranea“, „Schindlers Liste“, und „Vier Jahreszeiten“.
Als weitere Instrumentalisten begleiteten den Chor Gaby Rechenbach (Querflöte), und Benjamin und Julian Rechenbach (Schlagzeug)
Die Chöre brachten entsprechend den Jahreszeiten folgende Lieder zu Gehör:
Frühling: „Im Frühling“, Eine kleine Frühlingsweise“ „Zieh in die Welt“.
Sommer: „Tage wie diese“, „Sommerlied“, „Wir kamen einst von Piemont“, „Der Wandrer“
Danach ging es in die Pause.
Nach der Pause wurden folgende Lieder vorgetragen:
Herbst: „Diplomatenjagd“, „Hase und Jäger“, „Auf einem Baum ein Kuckuck“
Winter: „Niemals vergeß ich den Tag“, „Hallelujah“, „Die kleine Kneipe“, „Die zwölf Räuber“ (Solist Horst Preußner), „Glocken der Heimat“, und „Dankeschön und auf Wiederseh`n“.
Danach forderte das Publikum Zugaben, die auch gerne erfüllt wurden.
Zunächst spielte das Duo Corretto „Czardas“ von Vittorio Monti, wonach einige der Sänger und auch vielleicht einige Zuhörer feuchte Augen bekamen.
Anschließend mussten die Sänger zusammen mit den Instrumentalisten noch zwei Zugaben zu Gehör bringen, „Siyahamba“ (ein Südafrikanisches Lied) und das Spiritual „Rock my soul“ von Peter Brettner, bevor sie die Bühne verlassen durften.
Michael Stemmer (2.Vorsitzender des MGV „Cäcilia“), führte als Conferencier fachlich und kompetent, aber auch zur Freude der Zuhörer locker und humorvoll durch das gesamte Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.