Gardeball der Ehrengarde

Anzeige
Oberhausen: Ebertbad | Ausverkauft hieß es am Freitag, den 22. Januar im Ebertbad, als der Gardeball der Ehrengarde pünktlich um 19.30 Uhr begann. Und vorweg, wer dieser Veranstaltung ferngeblieben war, hatte etwas verpasst.
Ein wahrlich buntes Programm wurde den Zuschauern geboten. So begann die Veranstaltung mit dem Einmarsch der Aktiven der Gesellschaft und schnell war die Bühne gefüllt. Ein herrliches Bild. Die Fahnenschwenker, die Regimentsterne mit dem Gardetanz und die Offiziere mit deren Tanz bildeten den ersten Veranstaltungsblock.
Nach dem Ausmarsch der Aktiven war hoher karnevalistischer Besuch zu vermelden.
Das Dreigestirn, an der Spitze Prinz Marcel I., das Stadtkinderprinzenpaar Silvan I. und Chantal II., sowie der Stadtprinz Thomas I. mit Garde und Team zeigten, was der Oberhausener Karneval zu bieten hat.
Weiter im Programm ging es dann mit dem Thorrer Schnautzerballett. Klasse, was die "Herren" da auf der Bühne boten und wahrscheinlich nicht das letzte Mal auf einer Bühne in Oberhausen zu sehen.
Musikalisch wurde die Veranstaltung durch "Die Jungen Trompeter" und die "Kolibris" bereichert. Etwas schwieriger hatte es der Redner "Ne bonte Pitter", denn die Geräuschkulisse im Raum war leider so groß, dass nur die vordere Besucherreihe in den Genuss seiner Rede kam.
Highlight war dann zum Schluss der Showtanz der Regimentsterne mit dem Thema Harry Potter. Super Mädels.
Vom Landesverband Rechter Niederrhein war Dieter Seedorfer mit der besonderen Urkunde und dem Verdienstorden in Gold des BDK auf der Bühne erschienen und kein geringer als der Organisationsleiter Gerd Rien wurde damit an diesem Abend ausgezeichnet. Von hier aus nochmals "Herzlichen Glückwunsch".

Link zur gesamten Bildergalerie
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.