Grundstein für Schützenverein gelegt

Anzeige
Foto: privat

Der Grundstein für die neue Schießsportanlage des BSV 1882 Osterfeld wurde jetzt in diesen Tagen gelegt.

Der 1. Vorsitzende Stefan Kowalski dankte in seiner Rede den Mitgliedern und brachte die Vorfreude auf die neue Schießsportanlage und den Stolz auf die bisher durch die Mitglieder geleistete Vorarbeit zum Ausdruck. Die im Grundstein hinterlegten Gegenstände haben alle einen Bezug zur langjährigen Vereinsgeschichte. Dieser Stein wurde mit einer von Mitgliedern anonym gespendeten Steinplatte verschlossen und trägt den Spruch 'Möge dieses Heim stetig geschützt sein'.

Bis zur Grundsteinlegung hatten die Mitglieder zahlreiche Vorarbeiten in Eigenleistung unter Aufsicht eines erfahrenen Bauleiters zu leisten. Neben der Begradigung des Geländes und dem Aufbringen einer Schotterschicht wurden nach Vorgabe des Architekten 45 Punktfundamente ausgehoben, ausgeschalt und mit Beton verfüllt.

Auf diese Punktfundamente werden die vorher entkernten Baucontainer gesetzt, die dann zu einer Schießsportanlage verbunden und ausgebaut werden.

Damit dieser Ausbau bald beginnen kann wurden die Gräben für die Strom- und Wasserleitungen ausgehoben, entsprechend bestückt und wieder verfüllt. Auch wenn hierbei ein Minibagger eingesetzt wurde, konnte auf die Arbeit mit Muskelkraft an der Schüppe nicht verzichtet werden. Sobald die Container aufgestellt sind, kann mit dem Innenausbau begonnen werden, der ebenfalls in Eigenleistung erfolgen soll.

Die Mitglieder des BSV 1882 Osterfeld hoffen, noch in diesem Jahr die Einweihung der neuen Schießsportanlage feiern zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.