Rezi zu Max Brooks "Zombie Parade"

Anzeige
(Foto: Goldmann-Verlag)
Nachdem ich das Glück hatte und als Leser für das Buch ausgewählt wurde, hier nun mein Kommentar dazu:

Max Brooks
Zombie Parade (Storys)
ISBN 978-3-442-47772-2
7,99 €, Goldmann

Spannung, Glaubwürdigkeit und Beklemmung

Nach der ersten Geschichte des Buches Zombie Parade, dachte ich nur, welch eine Brutalität, das muss ich nicht haben. Aber ich habe weitergelesen und fand heraus, dass diese erste Geschichte an die letzte Stelle gehört, wenn man die zeitliche Reihenfolge der Geschichten beachten würde.
In Max Brooks Buch geht es um den Krieg gegen die Zombies, ehemals ganz normale Menschen. Durch eine Seuche werden sie infiziert und haben nur noch eins im Sinn – Menschenfleisch. Da haben die Vampire Glück, sie bleiben verschont, werden nicht mal wahrgenommen von den Zombies. Feiern ihr Dasein und denken nicht mal daran den Menschen zu helfen, oder sich mit ihnen zu verbünden, bis es fast zu spät ist, die Zombies über die gesamte Erde verteilt sind und die Überhand haben.
Max Brooks ist ein genialer Schriftsteller, der es schafft seinen Geschichten Spannung, Glaubwürdigkeit und die nötige Portion Beklemmung einzuhauchen, die es dem Leser schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. Brooks behauptet von sich selbst, im Fall einer Apokalypse an einen Ort zu ziehen, wo er sich besser verteidigen kann. Das findet der Leser im ersten Moment vielleicht etwas übertrieben und lächerlich, doch wenn die Erde von Zombies beherrscht wird und selbst die Vampire am Ende sind wird der Leser seine Meinung ändern. Denn gute Vorbereitung ist alles, so sterben in den Geschichten viele Vampire, weil sie sich immerzu aus allem raugehalten haben und dem Menschen, ihrer Nahrung, die Erde anvertrauten. Frei nach dem Motto, die wissen schon was sie tun. Doch der Ernstfall trat ein. Alles von den Menschen mühsam erbaute steht still, denn ohne Strom gibt es keine Kommunikation. Die Maschinen in den Fabriken laufen nicht ohne die nötige Energie, so können keine neuen Waffen hergestellt werden, um gegen die die Seuche zu kämpfen, die Menschen zu Zombies macht.
Genau das richtige Buch für Apokalypse-Fans und Vampir-Liebhaber.
0
4 Kommentare
122.863
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 17.11.2013 | 23:10  
153
Britt Glaser aus Oer-Erkenschwick | 18.11.2013 | 22:40  
122.863
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 19.11.2013 | 00:57  
53.279
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.11.2013 | 21:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.