Planungen für Sommerferienprogramm in Olfen laufen auf Hochtouren

Anzeige
Olfener Kids erwartet in den Sommerferien ein tolles Programm. Foto: lichtkunst.73/pixelio.de

Noch sind die Sommerferien nicht in Sicht. Aber hinter den Kulissen wird schon seit Wochen an einem Angebot für Olfener Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren gearbeitet. Und das in einem Zusammenspiel von Vereinen, Institutionen und der Stadt, das es so in Olfen noch nicht gegeben hat. Ergebnis: Ein verlässliches und mit vielen tollen Aktionen ausgefülltes Ferienprogramm.

„Wir hatten die Idee, die vielen schönen Ferienangebote für Kinder zu bündeln und mit einer verlässlichen Betreuung in den Sommerferien zu kombinieren. Herausgekommen ist ein Angebot, das Kindern viel Spaß und Eltern viel Freiraum bieten wird“, so Anne Behr von der Stadt Olfen, die gemeinsam mit Vertretern der OGGS, der evangelischen Christus-Kirchengemeine, der Jugendhilfe Werne, der Stadtranderholung und verschiedenen Vereinen das Projekt in der Gesamtschule Olfen vorstellte, die als Dreh- und Angelpunkt der Ferienbetreuung zur Verfügung steht; zentral zu den Sportstätten und mit viel Platz der perfekte Ort für den Ferienspaß.

„Spiel, Spaß und Verlässlichkeit“

„Wir haben alle Vereine Olfens angeschrieben und um Ideen und konkrete Angebote gebeten. Die Resonanz war riesig und vielfältig. Kombiniert mit den Angeboten der OGGS und natürlich der traditionellen Olfener Stadtranderholung werden die Kinder in den gesamten Sommerferien in der Zeit von 7 bis 16.30 Uhr in der Gesamtschule betreut und können von dort aus den unterschiedlichsten Angeboten nachgehen“, freut sich Anne Behr.
Dazu gehören unterschiedlichste Aktivitäten in den Bereichen Musik, Sport, Spiel sowie das Kennenlernen verschiedener Vereinsaktivitäten und die bewährten Fahrten der Stadtranderholung. Mittagessen gibt es in der Gesamtschulmensa. Einmal angemeldet, können die Kinder ab 7 Uhr in der Gesamtschule eintreffen und sich dann täglich neu für ein Angebot entscheiden. Ist ein Kind für eine Fahrt der Stadtranderholung angemeldet, kann es die Zeit vor der Abfahrt bzw. nach der Rückkehr ebenfalls in der Gesamtschule verbringen.
Die Betreuungskosten sind mit 3 Euro je Kind und Tag zzgl. Mittagessen bewusst sehr gering gehalten, wobei die regulären „OGGS-Kinder“ die Betreuung drei Wochen kostenlos nutzen können. Alle anderen Kinder können ganz individuell - von einem Tag bis hin zu sechs Wochen - angemeldet werden.
Um die teilnehmenden Vereine und Institutionen zu entlasten, wird die Stadt Olfen das Anmeldeverfahren übernehmen. Dazu erhalten alle Familien mit Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren nach den Osterferien ein Anschreiben und die entsprechenden Anmeldeformulare. Der Aktionszeitraum ist vom 7. Juli bis zum 16. August. Anmeldungen müssen bis Anfang Juni erfolgen, um Aktionen und Personal planen zu können. Für die Fahrten der Stadtranderholung gilt der gewohnte Ablauf. Hier wird ein eigener Flyer mit allen Terminen erstellt und verteilt - gekauft werden können die Karten an einem Tag in der Volksbank.
„Wir haben uns viel vorgenommen, aber gemeinsam werden wir das schaffen“, sind sich die Beteiligten einig und rufen gleichzeitig alle Interessierten auf, sich noch ehrenamtlich für die Sache einzubringen. Jede Unterstützung - ob Betreuung oder Aktionsunterstützung - ist für das Gelingen des Projektes „Verlässliches Ferienprogramm“ gefragt.
Informationen bei Anne Behr, behr@olfen.de, Tel. 02595/389-112 und bei Christiane Klann als Leiterin der OGGS, oggs@olfen.de, Tel. 02595/3869186.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.