Absolut neu in OIfen: Stadt baut zwei Strände am Fluss Stever

Anzeige
„Steverstrand“ am Ortsausgang Richtung Selm - barfuß die beiden Besucher. Foto: Werner Zempelin
Einen -nicht offiziellen- „Strand“ am Fluss Stever hat es jahrelang in Olfen nur an der Brücke über die Stever gegeben, die zum Beobachtungs-Hochstand in der Nähe der „Füchtelner Mühle“ und des Storchenhorstes führt. Im Rahmen der durchgeführten Renaturierung der Stever haben die Planer der Stadt Olfen an den Ufern der Stever inzwischen Abflachungen vorgenommen, die -da eingezäunt- ausschließlich den Wildtieren und der Natur zugute kommen.

An zwei weiteren Orten gibt es neuerdings ebenfalls solche Ufer-Abflachungen, die künstlich geschaffen wurden und nun als Strände dienen können, ohne dabei dem Naturbad Konkurrenz machen zu wollen.

Der eine befindet sich hinter dem Restaurant „Steverstrand“ am Ortsausgang Richtung Selm, wo sich früher ein Campingplatz befand. Auch ein Radweg führt unter der „Drei-Bogen-Brücke“ in Richtung Friedhof/Tennishalle. Der zweite Strand entsteht ganz im Westen unterhalb des Wasserkraftwerks „Füchtelner Mühle“, wo sich früher ebenfalls ein Campingplatz befand. Auch dort kommt man mit dem Fahrrad hin.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.