Der Breitbandausbau in Olfen „schnelles Internet für alle“ geht zügig voran

Anzeige
Die Baggerarbeiten für den Breitbandausbau beim Wohnpark Eversum haben begonnen (v.r.): Bürgermeister Josef Himmelmann und Beigeordneter Wilhelm Sendermann (Stadt Olfen) sowie Manfred und Monika Casper (Olfen.Kom), Sven Hüning und Wilfried Böhm (Baufirma). Foto: Werner Zempelin
Olfen - Die Baggerarbeiten für den Breitbandausbau in der Steverstadt unter dem Motto „schnelles Internet für alle“ geht zügig voran. Der erste Graben für die Leitung zum Wohnpark Eversum wird gerade „gebuddelt“. Danach werden 100 mm-Leerrohre in Richtung Eversum verlegt, in die später Glasfaserkabel hineinkommen. 250 Bewohner des Eversumer Parks haben sich bereits angemeldet.

Olfener „Datenautobahn“


Ab Herbst 2015 können sie dann als Erste die Olfener „Datenautobahn“ mit bis zu 100 Mbit/s nutzen. Die anderen Olfener Baugebiete werden nach und nach ebenfalls eine Breitbandversorgung bekommen, versicherte der Beigeordnete Wilhelm Sendermann, der zugleich kaufmännischer Geschäftsführer der neuen Gesellschaft Olfen.Kom ist. Notwendige Tiefbaumaßnahmen an Straßen, Gas- oder Wasserleitungen sollen genutzt werden, um dieses Ziel möglichst kostengünstig realisieren zu können - die Glasfaserkabel werden einfach mitverlegt.

Das nächste Ziel ist die Anbindung des Schliekerparks und das kommende Neubaugebiet „Ächterheide“ sowie Verbindungen in den Niekamp, Heidkamp und Sternbusch, erläuterte Sendermann. Auch der Ortsteil Vinnum stehe ganz oben auf der Liste.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.