BÜCHERKOMPASS: Erinnerungen an die 60er Jahre

Anzeige
Das waren die 60er Jahre: in Bochum, Gelsenkirchen und Düsseldorf. (Foto: Klartext-Verlag / Wartberg-Verlag)

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche erinnern wir uns an die 60er Jahre - aus Sicht der Bochumer, Gelsenkirchener und Düsseldorfer.

Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können!

Uli Auffermann: Unsere Kindheit in Bochum

Bochum: Stadt der Kontraste, mitten im Revier. Wir spielten in Hinterhöfen und Gärten der Arbeitersiedlungen, erlebten Abenteuer im Schatten der Fördertürme. Ländliches Idyll an der Ruhr, im Weitmarer Holz oder im Stadtpark waren die Gegenwelt beim Sonntagsausflug mit der Familie. Wir verloren die Zechen, bekamen dafür Opel und die Ruhr-Uni. Fußballspielen auf Bolzplätzen, Kurvenziehen im "Eistreff" oder ein Besuch im Nordbad ließen uns die kleinen Alltagsprobleme in der Pubertät vergessen und gehörten zu unseren beliebtesten Freizeitbeschäftigungen...

Bernhard / Schmitz : Aufgewachsen in Düsseldorf

Die Landeshauptstadt wurde in den 60er und 70er Jahren geprägt von großen kulturellen und sozialen Gegensätzen. Wir erlebten Arbeiterstadtteile mit Schrebergarten-Charme und auch die Schicki-Micki- und Intellektuellen-Szene. Ob wir nun in Oberkassel oder Flingern aufwuchsen: Als Teenager trafen wir uns in der Mitte Düsseldorfs, an der längsten Theke der Welt. Nicht nur das Fiebern für Fortuna Düsseldorf, das 'Capri'-Eis von Langnese oder das Mitgrölen des 'Altbierliedes' machten uns als überzeugte Düsseldorfer stark für das Leben,...

Claire Maunoury: Zwischen Pütt und Beat-Musik

Dieser Band ist eine fotografische Zeitreise durch das Gelsenkirchen der 60er Jahre. Die größtenteils unveröffentlichten Aufnahmen aus dem Gelsenkirchener Stadtarchiv dokumentieren Kindertage, Arbeit, Freizeit und Alter zwischen „Pütt und Beat-Musik“. Im Vordergrund stehen bei diesem nostalgischen Streifzug die Menschen in einem Jahrzehnt des Aufbruchs und der Veränderung - zwischen Bergbau, Kleingarten und Modenschauen das Lebensgefühl der Wilden Sechziger...

So funktioniert der Bücherkompass
Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke.

=> Wer eines der Bücher gratis frei Haus bekommen möchte, schreibt uns hier per Kommentar unter den Beitrag, wieso ausgerechnet er oder sie geeignet wäre, eine Rezension zu schreiben.
=> Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können!
=> Bei mehr als einem Interessenten behalten wir uns die Auswahl vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
=> Nach Erhalt des Buches bleiben rund vier Wochen Zeit, um hier im Lokalkompass eine Rezension zu veröffentlichen (2.500 bis 3.000 Zeichen Text wären gut).
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
2.535
Karin Michaeli aus Düsseldorf | 02.06.2015 | 10:31  
4.892
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 02.06.2015 | 11:06  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 03.06.2015 | 06:25  
114
Gudrun Wölke aus Bottrop | 05.06.2015 | 10:37  
363
Ulrike Stumpf aus Bochum | 07.06.2015 | 13:14  
Lokalkompass .de aus Panorama | 08.06.2015 | 11:45  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 09.06.2015 | 08:03  
4.892
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 09.06.2015 | 08:34  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 12.06.2015 | 09:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.