HÖRBUCHKOMPASS: Agatha Christie, Jan Weiler, Jürgen von der Lippe und Eckart von Hirschhausen

Anzeige
(Foto: Hörverlag)

Bei unserer Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an ambitionierte Kritiker. Diese Woche wollen wir dieses etablierte Angebot um ein neues Element erweitern: das Hörbuch.

Wir starten mit ein paar unterschiedlichen Hörbüchern aus dem Hörverlag, die Spaß, Spannung und gute Unterhaltung versprechen. Wir sind gespannt, wie Euch das gefällt - lasst mal hören!
Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die CDs ohne Wartezeiten per Post schicken können!

von der Lippe / von Hirschhausen: Ist das ein Witz? Vol. 2

Eckart von Hirschhausen, Freund des Kalauers und der heilsamen Kräfte des Humors, begegnet einem weiteren Witzeerzähler und Humorfacharbeiter: Jürgen von der Lippe, Meister des Timings und bekennender Nosophobiker (er hat Angst, krank zu werden). Die beiden Entertainer erzählen sich ihre Lieblingswitze und verraten nebenbei, worauf es ankommt, wenn man Witze gut erzählen möchte. Dieser Live-Mitschnitt aus dem Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ in Berlin erhielt dieses Jahr den Hörbuchpreis HörKules (1 CD, Laufzeit: ca. 1h 10)

Agatha Christie: Das Geheimnis von Greenshore Garden

Für ihr Sommerfest haben sich die Bewohner von Greenshore House etwas Besonderes ausgedacht: In ihrem Garten soll eine inszenierte Mörderjagd für Unterhaltung sorgen, welche die bekannte Krimi-Autorin Adriane Oliver organisiert. Doch plötzlich ahnt Adriane, dass aus dem Spiel wird ganz schnell Ernst. Der belgische Meisterdetektiv nimmt alle Verdächtigen unter die detektivische Lupe... Das Hörbuch wird gelesen von Schauspieler und Sprecher Wolfgang Condrus. Es enthält einen Booklettext von Mathew Prichard, dem Enkel von Agatha Christie (2 CD, Laufzeit: 2h 39).

Jan Weiler: Kühn hat zu tun

Martin Kühn hat sich damit abgefunden, dass er bei der Polizei wohl keinen weiteren Karriereschritt mehr machen wird. Dass sein pubertierender Sohn ihm langsam entgleitet. Dass seine rothaarige Nachbarin seine sexuelle Fantasie entfacht, er sich aber niemals trauen würde, fremdzugehen. Dass von seinem Gehalt nach allen Abzügen ein verschwindend geringer Betrag zum Leben bleibt. Eines Tages wird Kühn von einem Kollegen zu einem Tatort gerufen: Es gibt eine Leiche, Tötungsdelikt, Kühn soll sich sofort auf den Weg machen. Er kann zu Fuß gehen. Das Opfer liegt gleich hinter seinem Garten in der Böschung. Keine 30 Meter von Kühns Gartentor entfernt... Der Autor Jan Weiler liest dieses Hörbuch persönlich vor (7 CDs, Laufzeit: 8h 28).

So funktioniert der Bücherkompass
Auf lokalkompass.de vergeben wir regelmäßig Bücher an ambitionierte Kritiker. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke.

=> Wer eines der Werke gratis frei Haus bekommen möchte, schreibt und hier per Kommentar unter den Beitrag, wieso ausgerechnet er oder sie geeignet wäre, eine Rezension zu schreiben.
=> Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können!
=> Bei mehr als einem Interessenten behalten wir uns die Auswahl vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
=> Nach Erhalt des (Hör)Buches bleiben rund vier Wochen Zeit, um hier im Lokalkompass eine Rezension zu veröffentlichen.
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
4.892
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 08.07.2015 | 15:49  
276
Cordula Kirstein aus Bottrop | 08.07.2015 | 19:14  
Lokalkompass .de aus Panorama | 09.07.2015 | 10:26  
172
Dimitrios Axourgos aus Iserlohn | 10.07.2015 | 03:20  
Lokalkompass .de aus Panorama | 11.07.2015 | 14:11  
Lokalkompass .de aus Panorama | 13.07.2015 | 10:32  
8
K. Seemann aus Schwelm | 15.07.2015 | 20:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.