Lyrik der kleinen Dinge: Gedichtband "Ein Samenkorn mit Zuversicht" von Klaus Ender

Anzeige
(Foto: Klaus Ender)

Der Lyriker Klaus Ender vertritt die Philosophie, dass Reichtum kein erfülltes Leben ausmacht, sondern dass es die Natur ist, die sich den Ruhe- und Kraftsuchenden nie verschließt. Ruhe und Kraft - das sind außerdem zwei Gefühlsfelder, denen man beim Lesen von "Ein Samenkorn mit Zuversicht" immer wieder begegnet.

So finden sich in den Bildern von Klaus Ender Grandioses neben Bescheidenem, Schönheit neben Vergangenem, Besinnlichkeit neben Erbaulichem, Erhabenes neben Alltäglichem. Eines vermitteln die Aphorismen und Gedichte den Betrachtendem immer: Die Sympathie für die Schöpfung und die Ordnung der Welt.

Die kleinen Dinge

Das Buch zeigt, dass unsere Welt nicht nur aus großen Ereignissen besteht, sondern unser Alltag reicher wird, wenn wir Kleinigkeiten mehr Beachtung schenken. Liebe, Glück, Trauer, Zeit - Klaus Enders Lyrikbände decken die unterschiedlichsten Gefühlslagen ab, die Harmonie von Wort und Bild lädt dazu ein, aufzugehen und sich treiben zu lassen. "Oft sind es nur kleine Anlässe, die uns Freude bringen und das Leben bereichern", heißt es von Seiten des Verlags über den Lyrikband. Wer möchte, kann für den Anfang durch das Büchlein blättern, um nachzusehen, ob das stimmt.

Erhältlich ist das 120-seitige Büchlein mit rund 60 Gedichten und Aphorismen via art-photo-archiv@klaus-ender.de oder unter Tel. 03838 252481.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.