Bücherkompass: Herzensangelegenheiten

Anzeige
Französischer Charme macht diese Chronik einer Liebe aus. (Foto: Rowohlt)
 
Humoristische Eskapaden im Strandbungalow: Hanna Dietz erzählt von den "Natural Born Chillers". (Foto: Wunderlich Verlag)
Nicht nur in der Musik, sondern auch in der Literatur ist die Liebe das Thema Nummer eins. In dieser Woche bieten wir im Bücherkompass vier Erzählungen an, die ans Herz gehen. Viel Spaß beim Lesen und Rezensieren!

Helen Fielding: Bridget Jones. Verrückt nach ihm

Verputzte Protein-Schokoriegel: 28; verputzte Protein-Schokopuddings: 37; durch Protein-Schokoriegel bzw. -puddings ersetzte Mahlzeiten: 0; abgenommene Pfund: 0; zugelegte Pfund: 4,5. War gerade bei Gewichtskontrolle. „Bridget, Sie sollten die Proteinprodukte statt Ihrer normalen Mahlzeiten zu sich nehmen, nicht zusätzlich.“ Schöne Pleite. Bridget Jones ist wieder da! Und das Leben scheint es gut mit ihr zu meinen: Sie hat einen aufregenden Job, sie kümmert sich hingebungsvoll um ihre kleine Familie – und sie ist frisch verliebt. Leider gibt es ein paar Kleinigkeiten, die ihr Glück trüben. Ihr Job als Drehbuchautorin ist nicht nur aufregend, er bringt sie auch mit sehr seltsamen Menschen in Kontakt. Ihren Kindern fehlt der Vater. Und der Mann, an den Bridget ihr Herz verloren hat, ist über zwanzig Jahre jünger als sie...

Hanna Dietz: Wie Buddha in der Sonne

Nichts weniger als den perfekten Urlaub hatte Frida für sich und ihren Mann Henning auf der Tropeninsel Larishang geplant. Doch statt mit Henning im Strandbungalow im Luxus zu schwelgen und die eheliche Sinnlichkeit neu zu entdecken, werden sie in eine runtergekommene Bruchbude verfrachtet. Kakerlaken im Bad und Frösche im Pool sind aber nicht das Schlimmste an der "Villa" Coconut. Viel schlimmer sind ihre Mitbewohner, die spaßbefreiten Workaholics Amy und Christopher und eine völlig überdrehte Familie aus Düsseldorf. Und der halbseidene Straßenguru, der Frida mit ominösen Prophezeiungen in Angst und Schrecken vesetzt. Erholung: Fehlanzeige! Liebesleben: Pustekuchen! Die ganze Reise: ein Desaster de luxe! Das kann Frida nicht auf sich sitzen lassen. Um den Urlaub zu retten, schreckt sie auch nicht davor zurück, die einheimische Geisterwelt um Hilfe anzuflehen. Mit ungeahnten Folgen für alle Beteiligten…

Camille de Peretti: Die kleinen Arrangements unserer Herzen

Camille ist 16, als sie von Stanislas ihren ersten Kuss bekommt. Er ist fürchterlich verliebt in sie, auf dem Gymnasium sind sie für kurze Zeit ein Paar. Aber dann serviert sie ihn schnöde ab, das kleine hübsche Luder. Jahre später treffen sie sich wieder. Camille hat inzwischen geheiratet, Stanislas ist ungebunden, er hat in England eine Karriere als Banker gemacht. Der Zauber der Jugenderinnerung wirkt. Camille verlässt ihren Mann und Paris und zieht zu Stanislas nach London. Stanislas liegt Camille zu Füßen, er überschüttet sie mit Geschenken, Geld spielt keine Rolle, sie trinken Champagner wie Wasser, sie reisen, wohin immer die «Prinzessin» will. Camille de Peretti schreibt in dem ihr eigenen erfrischend leichten und zutiefst aufrichtigen Ton über die kleinen Arrangements, die wir in unseren Herzen treffen, um langfristig Beziehungen aufrechtzuerhalten. Es ist ein vordergründig zuversichtlicher Ton, mit einem steten, leicht bedrohlichen Hintergrundrauschen. Mit Humor und französischem Charme blickt Camille de Peretti gnadenlos tief in die schwarzen Seelen ihrer Protagonisten.

Markus Flohr: Alte Sachen

Die Zeit nach dem Abitur: wochenlanges Feiern, Wetten auf die Zukunft, Klubstreifzüge. Rieke lässt sich durch die Tage tragen. An einem Morgen nach durchtanzter Nacht lernt sie Lior kennen, einen jungen Israeli. Er hat eine Änderungsschneiderei. Bald bemerkt Rieke, dass dieser Mann, dessen Kopf immer in irgendeinem Takt wippt und der nach Kaffee und noch etwas anderem riecht, kaum Begabung für sein Handwerk besitzt. Er muss einen anderen Grund gehabt haben, nach Berlin zu kommen. Langsam stellt sich heraus, dass es um seine Familie geht, die einst das Modegeschäft «Mäntel Rettig» in Kreuzberg besaß. Als Rieke aber Lior und seiner Geschichte wirklich nahekommt, verschwindet er ohne Warnung...
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
14 Kommentare
363
Ulrike Stumpf aus Bochum | 30.08.2016 | 10:52  
5.324
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 30.08.2016 | 10:53  
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 30.08.2016 | 12:33  
210
Nadine Kolp aus Herne | 30.08.2016 | 15:22  
5.324
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 31.08.2016 | 09:26  
276
Cordula Kirstein aus Bottrop | 31.08.2016 | 11:34  
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 01.09.2016 | 18:12  
784
Ulrike Ostroske aus Bottrop | 03.09.2016 | 06:41  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 03.09.2016 | 10:15  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 03.09.2016 | 11:02  
Jens Steinmann aus Herne | 06.09.2016 | 10:49  
276
Cordula Kirstein aus Bottrop | 08.09.2016 | 07:52  
784
Ulrike Ostroske aus Bottrop | 09.09.2016 | 05:46  
276
Cordula Kirstein aus Bottrop | 12.09.2016 | 11:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.