82 Millionen im Eurojackpot: Gibt es einen deutschen Rekordgewinn?

Wer kennt das nicht? LKW reihen sich an LKW und verstopfen die Straßen und Autobahnen.


Wenn es jedoch nach den Wünschen der deutschen Eurojackpot-Fans geht, kann der Verkehr ruhig noch weiter zunehmen. Bei der europäischen Gemeinschaftslotterie geht es bei der Ziehung am Freitag um rund 82 Millionen Euro. Eine 1-Euro-Münze wiegt rund 7,5 Gramm. Klingt erstmal wenig. Hat man jedoch 82 Millionen davon, sieht das schon ganz anders aus. Denn in 1-Euro-Münzen umgerechnet, wiegt der aktuelle 82 Millionen-Jackpot rund 615 Tonnen. Das ist das Gewicht von vier ausgewachsenen Blauwalen zusammen.

Würde man die Münzen stapeln, käme man sogar auf eine Höhe von über 190 Kilometern. Eine Höhe, die den Burj Khalifa in Dubai, das größte Gebäude der Welt, mit 828 Metern wie ein Puppenhaus aussehen lassen würde.

Und wie nun soll man die 82 Millionen Euro-Münzen transportieren? Mit vielen LKW natürlich. Hierfür benötigt man 22 LKW, die jeweils 28 Tonnen Euro Münzen als Ladung aufnehmen. Für solch eine Geldflotte würde man die verstopften Straßen doch gerne in Kauf nehmen. Angst, nicht genug Platz für diese riesige Ladung zu haben, muss aber kein Eurojackpot-Spieler haben. Bei den staatlichen Lotteriegesellschaften wie Westlotto in NRW bekommt man seinen Großgewinn auf jeden Fall überwiesen.

Doch egal ob als Münzen, Scheine oder auf dem Konto – die Summe von 82 Millionen im Eurojackpot bringt sicherlich viele Menschen zum Träumen. Gelingt es einem Spieler aus Deutschland den Jackpot bei der Ziehung am Freitag zu knacken, wäre das der höchste deutsche Lotteriegewinn aller Zeiten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50.415
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 28.07.2016 | 17:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.