90 Millionen warten am Freitag: So viele neue Eurojackpot-Millionäre wie noch nie

So verteilen sich die Großgewinne 2016 auf die teilnehmenden Länder der Lotterie Eurojackpot.

Es war ein Jahr der Rekorde – und es ist noch lange nicht zu Ende ist. Die 250. Ziehung der Lotterie Eurojackpot hat es in sich. Zum Jahresabschluss wartet am Freitag die Höchstsumme von 90 Millionen Euro auf einen Gewinner. Von so einem Start ins neue Jahr träumt wohl jeder!

Deutsche Glückssträhne
Die Eurojackpot-Tipper hatten dieses Jahr das Glück auf ihrer Seite: Noch nie gab es so viele neue Millionäre bei der europäischen Gemeinschaftslotterie. Gleich bei der ersten Ziehung an Neujahr ging ein neuer Rekord-Gewinn nach Nordrhein-Westfalen. Mit rund 49,7 Millionen Euro war es der bis dahin größte Lotteriegewinn in NRW, der an Ostern direkt mit dem Gewinn von rund 76,8 Millionen Euro getoppt wurde. Beide Multimillionäre kommen übrigens aus dem Rheinland.

Rekordsumme ging zum ersten Mal nach Deutschland

Aber auch dieser Rekord hatte nicht lange Bestand. Ende Juli jubelte ein Ehepaar aus Hessen über einen Gewinn von rund 84,8 Millionen Euro. Danach nahm der Eurojackpot bis Mitte Oktober wieder Fahrt auf und kletterte auf die Höchstsumme von 90 Millionen Euro. Dieses Mal ging der Jackpot nach Baden-Württemberg in den Schwarzwald.
Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation: „Rekorde über Rekorde begeisterten Millionen Tipper. Speziell in Deutschland hat sich der Eurojackpot durch die zahlreichen Rekord-Gewinne zum Lotterie-Schlager entwickelt. Eine solche Jackpot-Entwicklung hatten wir noch nie!“

Am Freitag warten rund 101 Millionen Euro

Und der Jahresabschluss-Höhepunkt kommt erst noch: Am Freitag, den 30. Dezember, geht es beim Eurojackpot in den ersten beiden Gewinnklassen um rund 101 Millionen Euro. Neben der Höchstsumme von 90 Millionen Euro warten auch in der Gewinnklasse II (5 Richtige und 1 Eurozahl) rund 11 Millionen Euro auf einen oder mehrere Glückspilze.

Hier kommen die neuen Millionäre her

In Summe machte Eurojackpot in der Zeit vom 1. Januar bis 23. Dezember 2016 gleich 31 Gewinner zu Neu-Millionären.

• 20 x in Deutschland
• 6 x in Finnland
• 1 x in den Niederlanden
• 1 x in Dänemark
• 1 x in Estland
• 1 x in Norwegen
• 1 x in Italien

Zum Vergleich: 2015 waren es 28 Millionengewinne, davon zwölf in Deutschland.
Insgesamt durften sich dieses Jahr 299 Tipper über eine Summe von mindestens 100.000 Euro freuen. Nach Deutschland gingen 156 der Großgewinne, gefolgt von Finnland mit 41 und Dänemark mit 33 Großgewinnern. Rund 924 Millionen Euro wurden länderübergreifend an alle Gewinner ausgeschüttet.


Grafik: So verteilen sich die Großgewinne 2016 auf die teilnehmenden Länder der Lotterie Eurojackpot.

In Deutschland liegt Nordrhein-Westfalen mit 38 Großgewinnern vor Bayern (26 Gewinne über 100.000 Euro oder mehr) und Baden-Württemberg mit 21 Tippern. Die deutschen Millionen-Gewinne verteilen sich auf die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.


Grafik: Aus Nordrhein-Westfalen kommen die meisten Großgewinner der Lotterie Eurojackpot in Deutschland.

Die Lotterie Eurojackpot wird immer beliebter. Die Spieleinsätze 2016 liegen – bei einer noch ausstehenden Ziehung am 30. Dezember – bereits jetzt bei rund 1,84 Milliarden Euro (2015: 1,61 Milliarden Euro) und werden zum Jahresende somit auf den höchsten Stand seit Start der Lotterie im Jahr 2012 steigen.

0