Neuer Multimillionär verguckt sich bei Quote: Im Radio hörte der Rheinländer von seinem Traum-Gewinn

ARCHIV - Zahlreiche Euro-Banknoten, aufgenommen am 03.01.2014 in Frankfurt am Main (Hessen). Foto: Daniel Reinhardt/dpa (zu dpa "Deutscher Lotto-Rekord: 84,8 Millionen Euro gehen nach Hessen") +++(c) dpa - Bildfunk+++

Manchmal zahlt es sich aus, genau hinzuhören: Der frischgebackene Multimillionär aus dem Rhein-Erft-Kreis erfuhr aus dem Radio von seinem Lotto-Coup. Zusammen mit seiner Frau hörte er Radio und wurde plötzlich stutzig. Mehr als 2,5 Millionen Euro habe ein Tipper bei Spiel 77 gewonnen, verkündete der Moderator. Ein Rheinländer sei der Einzige, der den Jackpot bei der Zusatzlotterie geknackt habe.


Dabei hatte der Mann noch kurz zuvor seinen Schein kontrolliert und wollte eigentlich gemeinsam mit seiner Frau seinen Gewinn über 177.777 Euro feiern. Doch zu seinem großen Glück hatte er sich beim Überprüfen der Quoten verguckt. Der Jackpot war in den vergangenen Wochen auf genau 2.577.777,00 Euro angestiegen. Die höchste Summe, die ein Tipper aus NRW in diesem Jahr bei der Endziffernlotterie abräumte.

Axel Weber, Sprecher von Westlotto: „Das zusätzliche Kreuz auf dem Lottoschein für die Teilnahme bei Spiel 77 hat sich für den Mann mehr als gelohnt. Mit einem extra Einsatz von 2,50 Euro hat er mehr als 2,5 Millionen gewonnen.“
Überglücklich meldete sich der Mann aus dem Rhein-Erft-Kreis bei Westlotto. Das Geld wird dem neuen Multimillionär in der kommenden Woche überwiesen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.