Tschö, Poldi!

Jetzt mitmachen und Tickets gewinnen

Sein 130. Länderspiel wird auch sein letztes sein: Tschö, Poldi! heißt es am 22. März im Signal Iduna Park in Dortmund. Weltmeister Lukas Podolski trägt zum letzten Mal offiziell das Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft. Beim Klassiker gegen England feiert der kölsche Jung seinen Abschied. Gänsehaut garantiert!

Nur einmal noch schnürt er die Fußballschuhe für die Mannschaft. Dann ist Schluss. Nach der EM 2016 verkündete Fan-Liebling Lukas Podolski seinen Rücktritt. Mit 48 Treffern ist er der dritterfolgreichste Torschütze in der DFB-Geschichte. Und vielleicht kommt ja am 22. März noch das ein oder andere Tor hinzu. Zu wünschen wäre es ihm – schließlich soll sein Abschiedsspiel für den Stürmer ein unvergesslicher Abend werden. Dafür werden auch die Fans sorgen. Schon jetzt darf man gespannt sein, was sich die Zuschauer für ihren Poldi ausgedacht haben.

Poldi und Schweini im Sommermärchen

Als 19-Jähriger wurde Lukas Podolski Nationalspieler. Seit 2004 war er bei allen großen Turnieren dabei. Gerne erinnern wir uns an das Sommermärchen 2006, als er uns gemeinsam mit Kumpel Bastian Schweinsteiger verzückte.
Auch nach dem Rücktritt aus der Nationalmannschaft werden seine Fans weiter auf ihn bauen können. Besonders, was sein soziales Engagement angeht. Die „Lukas-Podolski-Stiftung“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, sozial benachteiligten Heranwachsenden in Deutschland und Polen mit Sport- und Bildungsprojekten eine Perspektive zu geben. Im vergangenen Jahr fand außerdem in Köln das erste „Straßenkicker-Camp“ statt, ein Ferienlager für fußballbegeisterte Kinder.

Seine Karriere

Im Alter von zwei Jahren kam Lukas Podolski mit seinen Eltern und seiner Schwester ins Rheinland. Fußballspielen war seine Leidenschaft – zuerst auf der Straße und schon ab 1995 beim 1. FC Köln. Mit 18 erhielt er seinen ersten Profi-Vertrag und zeigte gleich, was er mit seinem linken Fuß alles drauf hat: 10 Tore in 19 Erstligaspielen. Dennoch stieg der FC in dieser Saison ab. In Liga 2 wurde Lukas in der Folgesaison Torschützenkönig und die Geißböcke wieder erstklassig. So etwas verbindet! Wie es weiterging, wissen die meisten Fußballfans: wieder Abstieg und Poldi suchte sein Glück bei den Bayern. Dort erging es ihm aber wie vielen anderen: Er konnte sich nicht durchsetzen und kehrte nach Köln zurück. Nach dem erneuten Sturz des FC in die Zweitklassigkeit wechselte Podolski 2012 zu Arsenal London. Nach einer kurzen Zwischenetappe bei Inter Mailand spielt er seit 2015 bei Galatasaray Istanbul. Womit er die Herzen vieler türkischstämmigen Kölner gewann... In der neuen Saison wird er nun in Japan sein fußballerisches Glück suchen.

Jetzt mit WestLotto Trikot und Tickets gewinnen

Wie wird es am 22. März ausgehen? Sie können dabei sein und mit Ihrer Unterstützung als Zuschauer die Statistik aus deutscher Sicht aufpolieren und natürlich Lukas Podolski würdig aus der Nationalmannschaft verabschieden.
• WestLotto verlost ein von allen aktuellen deutschen Nationalspielern unterzeichnetes Nationaltrikot (Einheitsgröße).
• WestLotto verlost außerdem 3 x 2 und 1 x 3 Sitzplatztickets für das Freundschaftsspiel Deutschland-England am 22. März in Dortmund (Anstoß 20.45 Uhr, eigene An- und Abreise). Dieses Gewinnspiel wird gleichzeitig über die das WestLotto-Kundenmagazin GLÜCK sowie über den Facebookauftritt, die App und die Internetseite von WestLotto veranstaltet.

So nehmen Sie teil

Schicken Sie eine E-Mail und geben Sie in die Betreffzeile ein, welchen Preis Sie gewinnen möchten – entweder „Tickets“ oder „Trikot“. Teilen Sie in Ihrer Mail dann Ihre Anschrift sowie Ihr Geburtsdatum mit. Die E-Mail senden Sie bitte bis Montag, 13. März 2017, 24 Uhr an:
glueck-gewinnspiel@westlotto.com

Teilnahmebedingungen
Bitte vergessen Sie Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum nicht! Teilnahme erst ab 18 Jahre. Die E-Mail muss bis Montag, 13. März, 24 Uhr, eingegangen sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen Einsendungen werden die fünf Gewinner ausgelost, die 3 x 2 und 1 x 3 Tickets oder das von den Nationalspielern unterschriebene Nationaltrikot erhalten. Eine Barablösung ist nicht möglich. Sollten mehr als fünf E-Mails eingehen, entscheidet unter Aufsicht das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mehrfachteilnahmen können ausgeschlossen werden. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Mitarbeiter von WestLotto und deren unmittelbare Angehörige dürfen sich nicht an dieser Abstimmung beteiligen. Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass sie von einer Redakteurin der Redaktion GLÜCK ins Stadion begleitet, von Ihnen Fotos angefertigt und Text und Bild in einer der nächsten GLÜCK-Ausgaben veröffentlicht werden.

Wer kein Glück hat: Tickets für das Abschiedsspiel gibt es auch auf www.dfb.de/tickets.
Der DFB empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.