Westlotto spendet 5000 Euro an das Kinderpalliativzentrum Datteln

WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter (l) überreichte Sigrid Thiemann und Prof. Dr. med. Boris Zernikow vom Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln e.V. einen Spendenscheck über 5.000 Euro.

Mitarbeiter entscheiden sich für Spende statt für Geschenke

Leid lindern, Leben gestalten – das hat sich das Kinderpalliativzentrum in Datteln zur Aufgabe gemacht. Das Team der Einrichtung steht lebensbedrohlich erkrankten Kindern und ihren Familien rund um die Uhr zur Seite und schenkt ihnen Kraft und Lebensfreude in einer schweren Zeit.

Diese wichtige Arbeit unterstützt Westlotto. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich entschieden, anstelle der Versendung von Weihnachtspräsenten, lieber Spenden an gemeinnützige Organisationen zu richten. Als regional ansässiges Unternehmen erhoffen wir uns, dadurch eine Vorreiterrolle zu übernehmen, sodass auch andere auf die ganz besonderen Belange der Patientenfamilien aufmerksam werden“, sagte Andreas Kötter, Geschäftsführer von Deutschlands größter Lotteriegesellschaft.

In der Unternehmenszentrale in Münster überreichte er Sigrid Thiemann und Prof. Dr. med. Boris Zernikow vom Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln e.V. einen Spendenscheck über 5000 Euro. Sigrid Thiemann zeigte sich von dem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Westlotto begeistert: „Diese Entscheidung ist eine tolle Wertschätzung unserer Arbeit. Die großzügige Spende ist eine große Hilfe für unsere tägliche Arbeit.“
0