BÜCHERKOMPASS: Recht, Unrecht und Hartz IV

Anzeige
Ein Anwalt, ein Schöffe und eine Arbeitsvermittlerin erzählen von ihrer Tätigkeit und geben Einblick in "das System" (Foto: Mercator / rororo)

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche geht es um Recht und Unrecht: um Richter, Justiz und Hartz IV.

Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können!

Hermann Hagenacker: Der König der Altstadt

Schucke ist nicht zimperlich. Er nimmt sich, was er haben will und schreckt auch vor Körperverletzung und Nötigung nicht zurück. In seinem Revier ist er der uneingeschränkte Herrscher, der "König der Altstadt". Die Polizei ist machtlos, doch ein unerschrockener Anwaltbietet ihm die Stirn... Als Anwalt hat Hermann Hagenacker viel erlebt, 18 der Fälle, die ihn am nachhaltigsten beeindruckt haben, erzählt er in diesem Buch. Skurrile, unglaubliche, traurige, grausame und anrührende Geschichten.

Marc Baumann: Richter Ahnungslos

Wer urteilt besser? Bauch oder Bundesgesetzbuch? Marc Baumann war jahrelang Laienrichter: Als Schöffe hat er Urteile mitgetragen, die er vor Gericht für vernünftig hielt, die er vor seiner Freundin aber kaum rechtfertigen konnte. Zwischen seiner Vorstellung von Gerechtigkeit und der des Richters lagen oft Jahre. In seinem Buch erzählt er von dieser Zeit -eine Innensicht der deutschen Justiz.

Inge Hannemann: Die Hartz IV-Diktatur

Warum werden Hartz-IV-Empfänger zu Bittstellern degradiert? Warum schickt man hochqualifizierte Fachkräfte in sinnlose Fortbildungen? Und warum zählt oft nur noch die Statistik – und nicht der Mensch? Diese und viele andere unbequeme Fragen stellte Inge Hannemann ihrem Arbeitgeber, der Bundesagentur für Arbeit, in einem offenen Brief. Kurz darauf wurden ihr Computer überwacht, ihre Gespräche abgehört und ihr Arbeitsplatz durchsucht.

So funktioniert der Bücherkompass
Wir verschenken jeden Dienstag Bücher an jene, die nach der Lektüre eine kleine Rezension auf lokalkompass.de veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke.

=> Wer eines der Bücher rezensieren möchte, schreibt uns hier per Kommentar unter den Beitrag, wieso ausgerechnet er oder sie geeignet wäre
=> Bei mehr als einem Interessenten behalten wir uns die Auswahl vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
=> Nach Erhalt des Buches bleiben rund vier Wochen Zeit, um hier im Lokalkompass eine Rezension zu veröffentlichen.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
1.019
Gertrud Gottschalk aus Datteln | 08.09.2015 | 08:20  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 08.09.2015 | 08:31  
11.485
Nicole Deucker aus Oberhausen | 08.09.2015 | 14:29  
5.318
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 08.09.2015 | 14:54  
1.019
Gertrud Gottschalk aus Datteln | 09.09.2015 | 08:27  
5.318
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 09.09.2015 | 08:47  
4.926
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 09.09.2015 | 11:50  
363
Ulrike Stumpf aus Bochum | 12.09.2015 | 09:10  
Lokalkompass .de aus Panorama | 15.09.2015 | 11:22  
4.926
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 11.01.2016 | 14:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.