Eurojackpot-Kooperation: Westlotto-Geschäftsführer Andreas Kötter ist neuer Chairman

Anzeige

Andreas Kötter, Sprecher der Geschäftsführung bei Westlotto, ist der neue Mann an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie Eurojackpot.

Einstimmig wurde er in Frankfurt zum Chair des Executive Committee Eurojackpot gewählt. Kötter ist nach Theo Goßner, der das Amt bis zu seinem Abschied in den Ruhestand Ende März begleitete, bereits der zweite Geschäftsführer von Westlotto an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie, in Münster sieht man das als Vertrauensbeweis und Anerkennung zugleich.

Vor mehr als vier Jahren fand die erste Ziehung bei Eurojackpot mit Tipps von Spielern aus sechs Staaten statt. Mittlerweile nehmen 17 europäische Länder daran teil. Die Fäden laufen in Münster zusammen, bei Westlotto werden die Spielscheine der Tipper ausgewertet und die Gewinnquoten ermittelt. „Die Lotterie Eurojackpot wird sowohl national als auch international von Jahr zu Jahr beliebter“, berichtet Andreas Kötter. „Die hohen Gewinnsummen tragen dabei maßgeblich zur Attraktivität des Angebots bei.“ Erst diese Woche wurde einem Tipper aus NRW der Rekordgewinn von rund 76,8 Millionen Euro überwiesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.