Frage der Woche: Welche Fotos darf ich im Lokalkompass verwenden?

Anzeige
Das Internet ist voller Fotos. Jeder darf sie sich angucken und runterladen. Aber nur die wenigsten davon darf man ohne Weiteres auf lokalkompass.de veröffentlichen. (Foto: Reinald Döring)

Leser unseres Fotorecht-Ratgebers wissen es bereits: Wer auf lokalkompass.de Beiträge veröffentlicht, nutzt dafür am besten immer seine eigenen Worte und selbst gemachte Fotos. Das ist exklusiv, persönlich und macht am wenigsten Ärger. Wer hingegen anderleuts Fotos verwenden will, sollte genau wissen, welche Bilder aus dem Internet man für den Lokalkompass überhaupt verwenden darf.

Viele Menschen glauben, das Internet wäre grundsätzlich "gemeinfrei" gemäß der Logik: Was man gratis finden, ansehen und runterladen kann, darf man auch frei für Veröffentlichungen verwenden. Das ist leider nicht richtig. Jedes Bild hat einen Urheber, und diese Urheber haben per Gesetz ihre Rechtsansprüche.

Urheberrecht: Das Kleingedruckte entscheidet

Einige Menschen glauben, zumindest alle Fotos aus dem gemeinnützigen Online-Lexikon Wikipedia wären gemeinfrei. Das stimmt leider auch nicht. Die so genannten Creative Commons-Lizenzen, unter denen Fotos dort hochgeladen werden, gibt es in verschiedenen Stufen, die verschiedene Nutzungsbedingungen beinhalten. Man muss also auch dort immer ins Kleingedruckte gucken.

Mit den AGB des Lokalkompass konform gehen nur Bilder, die die so genannte CC 0-Lizenz tragen oder per public domain mark als öffentliches Gut deklariert wurden. Doch selbst wer solche Bilder nutzt, sollte als Bildquelle immer Urheber und Plattform erwähnen! Dadurch zeigt ihr Transparenz, sichert Euch vor unnötigen Vorwürfen ab - und zollt den Urhebern den minimalen Tribut, der ihnen immer gebühren sollte.

Urheber und Webseite immer erwähnen

Hier ein paar Beispiele aus der Lokalkompass-Community: Lothar Dierkes empfahl uns ein lustiges Foto bei Wikipedia, das in die Gemeinfreiheit übergeben wurde. Unter dieser Bedingung kann man es auch im Lokalkompass nutzen (Foto: neelix / wikipedia.org). Reiner Dzuba hingegen schwört auf Pixabay, dessen Fotografen er stets als Bildquelle angibt (Foto: geralt / pixabay), und Stanley Vitte empfiehlt den Flickr-Account der British Library, denn die bietet dort rund eine Million Illustrationen zur freien Weiterverwendung an (Foto: British Library / flickr.com).

Wenn Ihr ausnahmsweise mal kein eigenes Foto parat habt: Wo nehmt Ihr die Bilder her? Kennt Ihr weitere gute Quellen für Fotos, die man im Lokalkompass veröffentlichen darf?

(Text: Stanley Vitte)
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.08.2015 | 08:33  
12.567
Elke Preuß aus Unna | 27.08.2015 | 10:19  
13.605
Christiane Bienemann aus Kleve | 27.08.2015 | 10:43  
50.310
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 13:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.