Jackpot: Tipper aus NRW räumt rund 33 Millionen Euro ab

Anzeige

Doppeltes Lotto-Glück für einen Tipper aus dem Sauerland: Bei der zweiten Zwangsausschüttung in der Geschichte von „Lotto 6aus49“ räumte der Spieler rund 33 Millionen Euro ab.

Sechs Richtige reichten dem Glückspilz aus NRW zum Knacken des Jackpots. Da bundesweit kein anderer Spieler einen Volltreffer landete, ist er jetzt Multi-Millionär.

Mit den Gewinnzahlen 2, 3, 15, 20, 31 und 35 räumte der Sauerländer exakt 32.759.747,40 Euro bei der Lotto-Ziehung am Mittwoch ab. Nur die Superzahl 8 fehlte ihm. Da er jedoch der einzige Tipper bundesweit mit sechs Richtigen war und der Jackpot 13 Mal in Folge nicht geknackt wurde, erfüllte sich sein Traum vom millionenschweren Lotto-Coup. Den Schein mit seinen persönlichen Glückszahlen hatte er am Dienstag in einer Westlotto-Annahmestelle abgegeben.

Die Glückssträhne der Tipper aus Nordrhein-Westfalen setzt sich damit fort: Schon bei der ersten garantierten Ausschüttung des Jackpots in der mehr als 60-jährigen Historie von „Lotto 6aus49“ Mitte Mai hatte ein Spieler aus NRW das Glück auf seiner Seite: Ebenfalls mit „nur“ sechs Richtigen räumte ein Tipper aus dem Raum Aachen/Eifel am Pfingstwochenende rund 37,1 Millionen ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden