Wasser ist kostbar – Sollte ich in Wasser investieren?

Anzeige
Wasser Investition
 
in Wasser investieren

Privatisierung der Wasserversorgung

Die Privatisierung der Wasserversorgung wird weltweit kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite gilt Wasser als ein Grundrecht, das nicht von privaten Investoren meistbietend verkauft werden sollte. Auf der anderen Seite bringt eine Privatisierung auch viele Vorteile mit sich.

In vielen Entwicklungsländern wird beispielsweise nicht ausreichend in eine Weiterentwicklung der Wasserversorgung investiert, da den Gemeinden schlichtweg das Geld dazu fehlt. Private Trinkwasserversorger bringen daher oftmals eine deutliche Verbesserung für die Bevölkerung. Mit großem technischen Know How und den entsprechenden Maschinen wird eine Infrastruktur geschaffen, die mehr Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht.

Andererseits sind auch Negativ-Beispiele bekannt, bei denen Unternehmer ausschließlich zum eigenen Profit handeln und dadurch die Situation der ohnehin armen Bevölkerung noch weiter verschlechtern. Bei der Abfüllung von Trinkwasser für große Konzerne werden teilweise Quellen mit qualitativ hochwertigem Wasser genutzt, dieses Wasser kann sich die Durchschnittsbevölkerung jedoch nicht leisten und muss entweder viele Kilometer zur nächsten Quelle zurücklegen oder aber Wasser nutzen, welches eigentlich nicht für den menschlichen Verzehr geeignet ist und zu Krankheiten führen kann. Dabei wäre es in den meisten Fällen nicht einmal ein großer Aufwand, einen kostenlosen zusätzlichen Zugang zur Quelle für die ortsansässige Bevölkerung zu schaffen.

Weltweit werden nur 5% der Abwässer gereinigt


Eine Investition in Wasser kann auf viele Arten erfolgen. Ein sehr wichtiger Aspekt ist die Wasseraufbereitung. Zur Zeit werden grade einmal 5% der weltweiten Abwässer aufbereitet, der Rest steht nicht mehr als Trinkwasser zur Verfügung und verschmutzt Flüsse und Seen.

Durch fortschrittliche Technologien kann Abwasser professionell aufbereitet werden und wieder dem Trinkwasserkreislauf zugeführt werden. Da die Ressource „Wasser“ immer knapper wird, wird die Aufbereitung langfristig immer wichtiger werden. Daher ist eine Investition in diesem Bereich eine gute Anlage mit Gewinnerwartung.


Eine Milliarde Menschen hat kein sauberes Trinkwasser


Auch wenn wir in Europa es uns nicht vorstellen können: Der Zugang zu sauberem, keimfreien Wasser ist leider nicht selbstverständlich. Das Ziel einer nachhaltigen Investition in Wasser ist daher unter anderem, mehr Menschen sauberes Wasser in einer angemessenen Entfernung zur Verfügung zu stellen und so Krankheiten, die durch die Verwendung von ungeeignetem Wasser entstehen, zu verhindern und die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen.

Nachhaltig investieren


Wer in Trinkwasser investiert, der sollte nicht zuletzt auch den moralischen Aspekt bedenken. Einige Firmen bereichern sich leider ohne Rücksicht auf die regionale Bevölkerung am Wasser.

Hier würde eine Investition vielleicht durchaus einen Gewinn abwerfen, der Profit wäre aber auch das einzige Gute an dieser Investition.

Wer nachhaltig investieren möchte hat viele Möglichkeiten und einen guten Profit werfen diese Investitionen meistens ebenfalls ab.

Wasserfonds versprechen überdurchschnittliche Rendite


Natürlich kann in Aktien einzelner Firmen investiert werden. Es gibt aber auf dem Markt auch schon einige sehr gute Wasser-Fonds, in deren Aktienpaketen Wertpapiere rund um das Trinkwasser enthalten sind. Wer nachhaltig investieren möchte, sollte sich die jeweiligen Fonds genau anschauen und deren Absichten hinterfragen. Dadurch ist es möglich, mit der Beteiligung an Wasser-Fonds gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun und dabei Gewinn zu machen.

Da der Markt für Wasser-Technologien sich stark im Wachstum befindet, ist bei Wasser-Fonds eine relativ hohe Rendite zu erwarten.

Vorteile eine Investition in Wasser


– Die Entwicklung von Schwellenländern kann mit Investitionen in die richtigen Firmen nachhaltig gefördert werden
– Wasser-Fonds versprechen auf Grund des starken Wachstums der Branche eine hohe Rendite
Wasser-Fonds haben bisher alle Krisen an den internationalen Finanzmärkten ohne große Einbußen überstanden und werden das voraussichtlich auch in Zukunft tun.
– Auch Anfänger können auf Grund der angebotenen Fonds ohne große Börsenerfahrung von dem Wachstum der Branche profitieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.