Bücherkompass: 50 Jahre Otto Waalkes, die "Titanic Boy Group" und "Raumstation Sehnsucht"

Anzeige
Mit "Raumstation Sehnsucht" gelingt Ralf König ein anzügliches Science-Fiction-Epos der besonderen Art. (Foto: Rowohlt)
 
Furchtlose Satire, präsentiert von drei ehemaligen Titanic-Chefredakteuren. (Foto: Rowohlt)

Das Komische, was ist das eigentlich? Über Humor und seine Spielarten sind bereits Bibliotheken vollgeschrieben worden und es ist ganz klar: Ohne ihn wäre die Menschheit ein endgültig hoffnungsloser Fall. In dieser Woche bieten wir euch drei wahre Klassiker aus der Geschichte der deutschsprachigen Komik an. Viel Spaß beim Gucken, Lesen und Schreiben.

Otto Waalkes: Celebrating 50 Jahre - Eine Zeitreise durch die Otto-Welt

50 Jahre OTTO in nur 200 Minuten! Diese Sammlung zeigt Otto auf der Bühne. Besser gesagt: auf verschiedenen Bühnen. Über viele Jahre hinweg. Erst nur in Hamburg, später in ganz Deutschland, in Österreich und der Schweiz. Er begann in den 1970er Jahren mit vollem Haar in vollen Sälen – und volle Säle hat er noch heute. Gießen Sie sich Ihren besten Ostfriesentee ein und reisen Sie ein bisschen durch die Zeit – mit Otto und all seinen Facetten: als Musiker, als Komiker, als Maler und als Baby Bruno der Familie Bommel. Inklusive dem aktuellen Programm Geboren um zu blödeln. Los geht’s!

Ralf König: Raumstation Sehnsucht

Konrad und Paul sind wieder da! Eine Hitzewelle im Mai lässt ohnehin den Testosteronpegel ansteigen und die Schwellkörper pulsieren, und gerade jetzt macht sich Paul im Auftrag seiner besorgten Mutter auf nach Frankfurt zu seiner Schwester Edeltraut, die, wie man hört, mit einem Tier von Mann verheiratet und im neunten Monat schwanger ist! Zu dritt in einer engen, schwülen Dachwohnung verliert man nach und nach die Nerven, denn wie nicht anders zu erwarten passt der grunzgeile polnische Schwager exakt in Pauls Beuteschema! Unweigerlich trudeln die überhitzten Protagonisten in einen Sog aus Begierde und Leidenschaft, bis hin zum Crash auf der «Endstation Sehnsucht».

Schmitt, Gsella, Sonneborn: Titanic Boy Group - Greatest Hits

Tausend ausverkaufte Auftritte und Millionen zufriedener Kunden von Wien bis Berlin (bei Polen): Seit zwanzig Jahren touren die ehemaligen Titanic-Chefredakteure Martin Sonneborn, Thomas Gsella und Oliver Maria Schmitt über die deutschsprachigen Bühnen und zaubern ein Lächeln auf die Gesichter ihres verhärmten Publikums. Die drei sind längst Legende: Sie wurden vom Papst verklagt, vom Bundespräsidenten und der FIFA; sie wurden ausgebuht, bejubelt und gefeiert. Jetzt holen sie alles raus: ein praller Band, randvoll mit waghalsigen Bestechungsaktionen und unvergessenen Tabubrüchen, hinreißenden Beleidigungen und Glanzstücken furchtloser Satire, erprobten wie neuen Texten und Cartoons über den Schwach- und Irrsinn unserer Zeit.

So funktioniert der Bücherkompass:
Wir verschenken jeden Dienstag Bücher an jene, die nach der Lektüre eine Rezension auf lokalkompass.de veröffentlichen.

=> Wer eines der Bücher gratis frei Haus bekommen möchte, schreibt uns hier per Kommentar unter den Beitrag, wieso ausgerechnet er oder sie geeignet wäre, eine Rezension zu schreiben.
=> Bei mehr als einem Interessenten behalten wir uns die Auswahl vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
=> Nach Erhalt des Buches bleiben rund vier Wochen Zeit, um hier im Lokalkompass eine Rezension zu veröffentlichen.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
13.701
Volker Dau aus Bochum | 11.10.2016 | 19:22  
276
Cordula Kirstein aus Bottrop | 12.10.2016 | 07:38  
4.892
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 14.10.2016 | 14:45  
363
Ulrike Stumpf aus Bochum | 15.10.2016 | 11:25  
527
Peter Jablowski aus Bochum | 17.10.2016 | 06:59  
Jens Steinmann aus Herne | 18.10.2016 | 12:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.